Philippinischer Polizeichef erhält höchsten Orden Indonesiens

Als „pervers“ verurteilt die Human Right Watch (HRW), die höchste Ordensverleihung Indonesiens an den Polizeichef der Philippinen. Tausende Menschen werden durch Polizei und Private Militärorganisationen auf den Philippinen gejagt und ohne Gerichtsprozess getötet!

05.03.2018 Philippinischer Polizeichef erhält höchsten Orden Indonesiens 

Der indonesische Polizeichef General Tito Karnavian, der keinen Hehl daraus macht, dass er den Antidrogenkrieg auf den Philippinen für gut erachtet, hat nun seinen philippinischen Amtskollegen mit dem höchsten indonesischen Orden geehrt. Tausende Ermordungen von angeblichen Drogenhändlern gehen auf seine Kappe. Weder vor noch nach der Tötung wird eine Untersuchung durchgeführt, um die Anschuldigungen zu überprüfen und zu bestätigen.

Auch in Indonesien bereits fast 100 Erschießungen bei Verhaftungsversuchen!

Philippinischer Polizeichef erhält höchsten Orden Indonesiens

Philippinischer Polizeichef erhält höchsten Orden Indonesiens

Seitdem der indonesische Präsident erklärte, dass er Erschießungen von flüchtigen Straftätern für Gut heißt, schnellen die Tötungszahlen in Indonesien in die Höhe. In der Regel werden die mit einer kurzen Presseerklärung abgetan, in der es heißt, dass ein Drogenhändler versucht habe zu flüchten. Eine Untersuchung findet hier nicht statt.

So braucht man sich auch nicht wundern, dass jedem der von der Polizei schuldig, oder unschuldig, eine Drogenstraftat angehangen wird. Es ist also auch nicht verwunderlich, dass Polizisten sofort zur Schusswaffe greifen und wild um sich schießen. Das neue Motto scheint auch in Indonesien zu heißen erst schießen und dann fragen. Ist der Beschuldigte nicht mehr in der Lage eine Antwort zu geben, klingt es logisch das er natürlich ein Drogendealer ist, ansonsten würde er sich ja verteidigen.

Wer Tod ist, ist schuldig!

Dieses erinnert mich an die Hexenverfolgung im Mittelalter, wo man Frauen die als Hexen in Verdacht standen, in ein Gewässer versenkte, um festzustellen, ob sie tatsächlich Hexen waren. Haben sie überlebt, waren es Hexen und sie landeten anschließend auf dem Scheiterhaufen. Haben sie nicht überlebt, was in der Mehrzahl so war, hat man somit die Gefahr verhindert, dass diese zu Hexen werden konnten.

Ein Teufelskreis, den man nicht aufhalten kann.

Wer wegrennt, ist schuldig!

Insbesondere in einem Land, wo die Polizei und Justiz immer noch durch Korruption unterwandert ist, ein fatales Mittel dieser dann noch bei Fluchtversuch den gezielten Schusswaffengebrauch zu erlauben. Dass im Nachhinein auch keine Überprüfung des Vorfalles erfolgt, unterstützt die Aussage sofort zu schießen und dann Fragen zu stellen.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.