Mann auf Sulawesi gezwungen seine toten Verwandten auszugraben / Foto: Twitter

Mann auf Sulawesi gezwungen seine toten Verwandten auszugraben?!?


Diese Geschichte klingt schon etwas skurril! Ein Mann sei gezwungen worden, seine toten Verwandte auszugraben und umzubetten, nur weil er den Friedhofsbesitzer bei der Wahl nicht unterstützte.

Ein Bewohner des Bezirks Süd-Polongbangkeng in der Regentschaft Takalar in Süd-Sulawesi gab an, er sei vom Friedhofsbesitzer, einen Vorsitzenden der örtlichen Golkar-Partei, gezwungen worden, seine toten Verwandten auszugraben und auf einem neuen Friedhof zu beerdigen.

In einem Tweet auf Twitter wurde ein Video veröffentlicht, dass mehrere Männer zeigt, die ein Grab öffnen!

Der Mann gab an, dass er gezwungen wurde, die Leichen seiner Verwandten zu exhumieren. Er solle seine Toten auf einen anderen Friedhof neu beisetzten. Begründet soll diese Forderung mit der fehlenden Stimme, bei der Wahl im April 2019 worden sein.

Die Forderung soll von der Frau des Politikers gekommen sein, dem das Grundstück, auf dem sich der Friedhof befindet, gehöre. Es wurde aufgefordert, seine vier Gräber auf dem Friedhof zu räumen!

Bei der Wahl im April verlor der Politiker die Wahl!

Der Bezirksleiter der Goldkar-Partei äußerte sich gegenüber der Presse, dass er interveniert hätte, wenn er vor der Verlegung der Leichen darüber in Kenntnis gesetzt worden wäre. Er habe aber erst von dem Vorfall erfahren, als die vier Leichen bereits verlegt wurden.

Gleichzeitig sagte der Bezirksleiter der Partei und direkter politischer Vorsitzende, des verdächtigen Politikers, dass es unethisch sei, jemanden aufzufordern seine Verwandten zu exhumieren, nur weil dieser einen politisch nicht unterstütze.

Der betroffene Politiker gab gegenüber der Presse an, dass er niemals irgendjemanden aufgefordert habe, die Gräber seiner Familie zu verschieben. Er kenne die Leute nicht einmal. Eine Aussage, dass seine Frau in den Vorfall involviert sei, traf er nicht, in seiner Erklärung gegenüber der Presse.

Wie sich diese Geschichte letztendlich tatsächlich zugetragen hat, wird wohl niemals aufgeklärt werden. Ob der Mann nun ohne Druck, aufgrund seiner politischen Gesinnung freiwillig, seine Verwandten umgebettete, oder ob die Frau des Politikers, diesen bei seiner Entscheidung beeinflusst hat, wird wohl nie geklärt werden.

Dennoch würde tatsächlich solche Druckmittel in Indonesien bei politischen Entscheidungen möglich sein.



Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.