Bis zu 20 Polizisten folten in Jakarta einen Transsexuellen

Wie Kompas.com heute berichtete, wurde am 27.10.2009, der Transsexuelle Rico Saputra (24) von mindestens 20 Beamten der Nichtregierungsorganisationen (NRO) durch Schläge und Verbrennungen mit Zigaretten gefoltert.

Angeblich sollte der Transsexuelle vorher einen BH gestohlen haben.

Unteranderem bestätigte selbst der Direktor des Einkaufscentrum für den die (NRO) als Polizei tätig sei, das Rico gefoltert wurde.

Der Chef der (NRO) Arus Pelangi, sagte gegenüber der Presse, dass die Behauptung seine Leute würden Foltern falsch sei.

Des Weiteren konnte bisher auch noch nicht die Person ermittelt werden, die die Anzeige wegen Diebstahl eines BH´s durch den Transsexuellen erstattet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.