Studentin nahm sich das Leben weil Prüfung nicht bestanden


Foto-Quelle: kompas.com

Foto-Quelle: kompas.com

Wie www.kompas.com heute in einem Bericht mitteilte, nahm sich eine Studentin (19 Jahre), mit einer Überdosis Tabletten nach der Mitteilung, dass Sie die Mathe Prüfung nicht bestanden hat das Leben.

Kurz bevor Sie die Tabletten zu sich nahm schickte sie an eine Freundin eine SMS, dass Sie die Prüfung im Mai wiederholen kann.

Welch ein Druck von der Lehrerschaft und dem Elternhaus, muss auf diesem Mädchen gelegen haben, dass es diesen Schritt als einzigen Ausweg sah. Warum wird insbesondere bei solchen Stresssituationen, wobei man schon nach bekannt werden der Nachricht, dass Sie durchgefallen war, Anzeichen von Physischen Problemen feststellten konnte, keine Hilfe eines Psychologen angeboten? Und zwar von seitens der Schulbehörde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.