Spannungen zwischen Malaysia und Indonesien spitzen sich zu


Der Vorfall wo ein Malaysisches Patrouillenboot in Indonesischen Gewässern ein als Zivilboot getarntes Patrouillenboot der Indonesischen Fischereibehörde klapperte und 3 Offiziere obwohl Sie sich als Offiziere zu erkennen gaben, nach Malaysia verschleppten spitzt sich weiter zu.

Zwar wurden die Offiziere mittlerweile Freigelassen, aber wie jetzt bekannt wurde drohen in Malaysia 345 Indonesischen Wanderarbeitern in Malaysia die Todesstrafe.

Bisher wurde zu den Vergehen der Indonesischen Staatsangehörigen nichts bekannt, jedoch kommt die Vermutung auf, das Malaysia diese Gefangenen nutzt um das Feuer des Streits um Fischgründe weiter anzuschüren.

Man kann nur hoffen das dieser Konflikt nicht weiter eskaliert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.