In Jakarta wird ab heute wieder verbilligter Reis für Arme angeboten


Seit Januar wurde die Verteilung eingestellt, da man sich streitete die bisher zugesicherten 13 Kg pro Armenfamilie zu erhöhen.

Nun ist das Ende in Sicht, ab sofort können in Jakarta, bedürftige registrierte Familien 15 kg Reis in der Stadtverwaltung zum Kg Preis von 2.150 Rp (0,19 €) erwerben.

Der Normal Reis Preis ist in den letzten Jahren explodiert und liegt zur Zeit bei ca. 7.200 Rp (0,64 €) pro Kg.

Der Reispreis explodierte in den letzten Jahren aufgrund von Spekulationen und Missernten.

4 Kommentar(e)

  • Harry Gloeckler
    24. August 2010 at 18:02

    Und wieder mal ist die Bundeswehr Thema. Mal ehrlich, bringt eine 6 monatige Wehrpflicht noch was? Die Bundeswhr ist eine Armee, die im Ernstfall unser Land verteidigen soll. Seien wir doch mal ehrlich, keiner der Wehrpflichtigen ist nach 6 Monaten soweit ausgebildet, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist. Aus meiner Sicht macht nur eine Berufsarmee Sinn. Und damit die ganzen Sozial-Einrichtungen nich aufschreien, führt man ein sozailes Jahr für alle ein.

  • franz
    26. August 2010 at 18:33

    billiger Reis-Bungeswehr ????? oder sind jetzt deutsche Zivis an der Reisverteilung beteiligt!?

  • Silvio Harnos
    26. August 2010 at 20:14

    Das kann schon sein 🙂 Franz, na ich wollte nicht alle Spamposte löschen

  • Jerald Schwemmer
    29. August 2010 at 23:15

    someone pay for to the environment ! dragon skin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.