Indonesien verschärft Gesetze zur Ausfuhr von Antiquitäten

Wer ein Andenken aus Bali oder Indonesien mit nach Hause nehmen möchte sollte ab sofort genauer hinschauen. Ende 2010 verschärfte die Regierung die Ausfuhr von Antiquitäten die älter als 50 Jahre sind. Für diese Ausfuhr wird eine Genehmigung abverlangt.

Straßenhändler bieten Souvenirs am Straßenrand an, die angeblich keine Antik Gegenstände seien. Bei der Ausreise kann einem dann das böse Wunder erwarten.

Erstens der Zoll hat keine Ahnung und keine Möglichkeit das Alter eines Gegenstandes zu prüfen und zweitens kann man davon ausgehen, das immer zu Ungunsten des Touristen entschieden wird. So kann es sein, dass man wie vorige Woche ein italienischer Tourist im Gefängnis wegen Antiquitäten Schmuggel landet.

Es wird dringend Empfohlen vor der Ausreise sich eine Unbedenklichkeitserklärung abzuholen, obwohl wer weiß ob diese dann vom Zoll anerkannt wird, also am besten gleich Finger weg von allem was alt aussieht.

2 Kommentare zu “Indonesien verschärft Gesetze zur Ausfuhr von Antiquitäten”
  1. vor einiger Zeit hat man eine Tauchercrew verhaftet, weil die, angeblich, Antquitäten aus dem Meer gefischt hatten, ob sie noch eingesperrt sind ???

  2. Die wurden bei der Gerichtsverhandlung Freigesprochen, wenn du das meinst wo ein Deutscher dabei war. Die hatten alle Unterlagen und sie kannten Nachweisen, dass da ein Beamter sich ein wenig bereichern wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.