35.000 Bibeln hatte die Regierung in Malaysia 2009 beschlagnahmt. Jetzt sind die aus Indonesien importierten Schriften überraschend wieder freigegeben worden. Wie malaysische Medien berichten, müssen sie allerdings mit einem Stempel “Nur für Christen” versehen werden. Das Innenministerium in dem mehrheitlich muslimischen Land hatte die Bibeln beschlagnahmt, weil in ihnen das Wort Gott mit “Allah” übersetzt wird – um den Gebrauch des Wortes “Allah” gibt es seit Jahren politischen und juritischen Streit in Malaysia.

Originalbericht: dradio.de
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

USA brandmarken Indonesien

In dem heute erschienenen Bericht des Office of the United States Trade…

Gigolo´s schuld das keine Touristen nach Bali kommen

Heute berichtete kompas.com  über Kuta (Bali), wo sich der zuständige Tourismusminister beschwerte,…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…