Bahnpreise wieder gesenkt!

In Indonesien regeln die Preise das Volk und keine Regulierungsbehörde wie in Deutschland!

Am Freitag gab es mit der Bahngesellschaft PT KAI Commuter Jabodetabek (KCJ) eine Tochtergesellschaft der staatlichen Eisenbahngesellschaft PT KAI, die insbesondere für den Großraum Jakarta verantwortlich ist ein Treffen.

Grund war die Erhöhung der Fahrpreise nach einem neuen Tarifzonensystem, was den Bahnnutzern nicht ganz zu Erleutern war. Die Preise stiegen dabei für Pendler um 75% an.


Nachdem es zu mehreren Protesten kam, schritt das zuständige Ministerium ein und traf sich mit der Eisenbahngesellschaft!

Alle von der Bahngesellschaft vorgeschlagenen Preise wurden von der Regierung um 25% gesenkt. Der Staat in Indonesien ist bestrebt seine Bürger zu befriedigen, auch wenn diese Maßnahmen eher der Ruhe und Ordnung dienen!

Am Beispiel mit den Minibusen, die sich auch gezwungen waren den Preis eventuell aufgrund des Benzinpreises anzuheben, wurde einfach vom Staat, ein Subventionssystem des Kraftstoffes geschaffen, sodass die Minibusse einmal am Tag 35 L subventionierten Kraftstoff tanken dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.