Krakatau steht erneut einem Ausbruch bevor

Die Behörden stellten für den Krakatau, erneut die zweithöchste Alarmstufe aus.

In den letzten Tagen ereigneten sich um den Vulkan mehrere kleinere Erdbeben, die auf einen bevorstehenden Ausbruch hindeuten können.

Der Vulkan darf demnach in einem Umkreis von 2 km betreten werden. Anwohner wurden gewarnt und Touristenausflüge zum Vulkan bis aufs weitere gestoppt.


Am 22. August 1883 begann der größte Ausbruch der erfassten Geschichte, der am 27. August in den Zusammenfall der kompletten Insel Krakatau endete. Bei der dadurch erzeugten Flutwelle (Tsunami) die bis zu 40 m hoch wurden kamen bis zu 40.000 Menschen ums Leben.

Mittlerweile ist der Anak Krakatau (Kind des Krakatau), wie er von den Einheimischen genannt wird wieder über 500 m hoch und ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, die einen Aufstieg mit Schnorcheln an einem Korallenrief auf einer anderen Insel verbinden.

Ich selbst besuchte 2010 den Krakatau und war begeistert.

One comment to “Krakatau steht erneut einem Ausbruch bevor”
  1. Pingback: Auswandern nach Indonesien » Sechs Vulkane höchste Alarmstufe ausgesprochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.