Indonesischer National Trainer wird von der FIFA gesperrt

Das WM-Qualifikationsspiel gegen Bahrain, brachte die FIFA auf den Tisch. Bahrain braucht einen Sieg mit 9 Toren Unterschied um in die nächste Runde einzuziehen. Das Spiel ging 10:0 für Bahrain aus. Trotz des Siegs kam Bahrain nicht weiter, da Katar gegen den Iran unentschieden spielte und damit in die nächste Runde einzog.

Die Indonesische Mannschaft zog im Vorhinein schon einsatzgeschwächt auf das Spielfeld, da die Mehrzahl der Stammspieler im Suspendiert wurden. Weiterhin wurde nach 2 min Spielzeit der indonesische Trainer vom Platz verwiesen und der libanesische Schiri gab 4 fragwürde Freistoße an Bahrain. Des Weiteren wurde der Trainer auf die Tribüne verwiesen, da er einen vierten Offiziellen fragte, ob hier Geld im Spiel sei.

Der Trainer wurde zu vier Spielen gesperrt und muss 5.000 € Strafe zahlen. Der Trainer der mittlerweile die Jugendmannschaft U23 trainiert, akzeptierte die Strafe. Auch der Indonesische Fußballverband, der zurzeit in starker Kritik der FIFA steht, akzeptierte die Strafe. In Indonesien gibt es zwei konkurrierenden Fußballigen, die PSSI und die Super League. Die FIFA fordert seit langen beide Ligen in eine zu vereinen, bisher konnten sich die beiden aber nicht einigen. Der Indonesische Fußballverband hat Angst, dass die FIFA Indonesien generell aussperrt und akzeptierte die Strafe ohne einen weiteren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.