Der europäische Airbus Konzern kann sich über eine Großbestellung aus Asien freuen.

A320 der AirAsia Foto: Johnleemk
A320 der AirAsia Foto: Johnleemk

Der Billigflieger AirAsia bestellt 100 weitere Airbus A320 um weiter zu expandieren. AirAsia will weitere Flugstrecken nach Japan und in die Philippinen in sein Programm aufnehmen und würde damit dann den kompletten Asiatischen und Australischen Markt bedienen können.

AirAsia zählt schon heute zu einen der besten Billigflieger in Asien. Kurzzeitig bediente AirAsia Fernstrecken nach London und Paris, die wurden aber Mitte 2012 wieder eingestellt. Die einzigen Fernstrecken die jetzt noch angeboten sind, gehen nach Australien und nach China und Vietnam!

Neues Ziel ist Japan, dieses soll durch den Zukauf der neuen A320 in Form einer Tochtergesellschaft ermöglicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Schock-Video – Islamisten prügeln drei Männer tot

In Indonesien hat ein Mob von mehr als 1000 muslimischen Fanatikern drei…