AirAsia bestellt 100 A320

Der europäische Airbus Konzern kann sich über eine Großbestellung aus Asien freuen.

A320 der AirAsia Foto: Johnleemk

A320 der AirAsia Foto: Johnleemk

Der Billigflieger AirAsia bestellt 100 weitere Airbus A320 um weiter zu expandieren. AirAsia will weitere Flugstrecken nach Japan und in die Philippinen in sein Programm aufnehmen und würde damit dann den kompletten Asiatischen und Australischen Markt bedienen können.

AirAsia zählt schon heute zu einen der besten Billigflieger in Asien. Kurzzeitig bediente AirAsia Fernstrecken nach London und Paris, die wurden aber Mitte 2012 wieder eingestellt. Die einzigen Fernstrecken die jetzt noch angeboten sind, gehen nach Australien und nach China und Vietnam!

Neues Ziel ist Japan, dieses soll durch den Zukauf der neuen A320 in Form einer Tochtergesellschaft ermöglicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.