Indonesien plant eine eigene U-Boot Werft

Die Regierung beschloss 150 Mio. USD für den Bau einer U-Boot Werft zu bewilligen.

Derzeit werden in Südkorea und in Kiel (Deutschland) jeweils 2 U-Boot für die indonesische Marine gebaut. Durch einen Vertrag mit Südkorea sollen ab September 2014 4 weitere U-Boote direkt in Indonesien mit Hilfe der Südkoreaner gebaut werden.

Weiterhin soll diese Werft, dann für Wartungsarbeiten an den in Deutschland und Süd Korea gebauten U-Booten dienen.

Inwieweit Deutsche Technologie in die Werft mit einfließt ist bisher nicht bekannt. Bisher beschließt die Bundesregierung Waffenhandel hinter verschlossenen Türen und Streng geheim.

Die Industriestaaten specken Ihre Armeen ab und die Schwellenländer rüsten auf! Es scheint so, als insbesondere in Asien ein Wettrüsten sich hier hochsteigert. Kauft ein asiatisches Land ein Waffensystem müssen andere Länder sofort nachrüsten!


Ob es dadurch zu Spannungen kommen kann ist fraglich, erst im vergangenen Jahr kam es zwischen Indonesien und Malaysia zu Streitigkeiten, wegen Fischereirechten vor unbewohnten Inseln. Indonesien gab kleinen Inseln daraufhin Namen und unterstrich damit seinen Anspruch auf diese. Weiterhin wurden auf beiden Seiten mehrfach demonstrative Manöver durchgeführt.

Leidtragende sind die Fischer, die immer wieder von dem gegnerischen Land festgenommen werden, da sie angeblich das Territorium des anderen Land verletzt haben sollen. Wir reden hier von kleinen Fischerboten, die weder GPS noch ausgeklügelte Navigationsgeräte besitzen. Der Grenzverlauf ist umstritten, sodass niemand weiß wo die Grenze im Seegebiet tatsächlich ist!

Ein ähnlicher Vorfall spielt sich zurzeit zwischen China und Japan um eine Inselgruppe ab!

Weitere Tipps zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.