Der zweitgrößte Vulkan Indonesiens, der Mount Rinjani mit seinem 3.726 m, liegt  in Lombok, West Nusa Tenggar und wurde jetzt für drei Monate bis zum 31.03.2013 für Aufstiege gesperrt.

Grund dafür ist das anhaltende schlechte Wetter, was den Boden sehr glitschig gemacht hat. Weiterhin bestehe die Gefahr von Erdrutschen.

Der Mount Rinjani ist einer der schönsten Vulkane nach dem Mount Bromo auf Java. In einem alten Krater hat sich ein 230 m tiefer Kratersee gebildet und in der Mitte des Sees bricht immer wieder einmal ein kleinerer Vulkan aus. Die letzte größere Eruption fand im Mai 2010 statt.

Weitere Tipps zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

USA brandmarken Indonesien

In dem heute erschienenen Bericht des Office of the United States Trade…

Gigolo´s schuld das keine Touristen nach Bali kommen

Heute berichtete kompas.com  über Kuta (Bali), wo sich der zuständige Tourismusminister beschwerte,…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…