15.000 Menschen nach Vulkanausbruch auf der Flucht

Die Lage um den am Wochenende ausgebrochenen Vulkan Sinabung verschärfte sich in den letzten Tagen.

Die Behörden ließen mittlerweile über 15.000 Menschen, die in der Nähe des Vulkans lebten evakuieren. Diese wurden in entferntere Notunterkünfte gebracht.

So wie es schein gehen Wissenschaftler von einer noch größeren Eruption aus und forderten einen größeren Sicherheitsabstand für dieses Gebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.