Fatwa gegen Weihnachtswünsche

Fatwa: Apostasie im Islam

In Aceh hat der verantwortliche Religionsrat eine Fatwa verhängt und verbietet, in Aceh das feiern von Weihnachten und Sylvester auf Strafe verboten.

Selbst Weihnachtsglückwünsche zu äußern ist Strafbar. In Aceh gilt seit dem verheerenden Tsunami Weihnachten 2004 die Scharia. Frauen werden unterdrückt und öffentliche Prügelstrafe ist die häufigste Strafe, seitdem Aceh eine Teilautonomie erhalten hatte.

Vor dem Tsunami bekämpften sich Muslimische Abtrünnige gegen den Indonesischen Staat jahrelang in einem Bürgerkrieg.

Der Tsunami brachte Frieden und damit auch die Scharia nach Aceh.

Das Verbot Weihnachtswünsche gegenüber Christen zu äußern sei unislamisch?

Ob durch diese Fatwa die 0,1% Christen die in Aceh leben benachteiligt werden ist fraglich. In der Vergangenheit wurden mehrere Christliche Kulturschätze und Kirchen von den Moslimen zerstört. Den christlichen Glauben durchzuführen ist in Aceh so gut wie nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.