Zwei Terroristen verhaftet

bombIn Surabaya in Ost Java, verhaftete die Polizei zwei Männer und beschlagnahmte mehrere Bomben.

Nach ersten Erkenntnissen, planten die Terroristen einen Anschlag auf eine Polizeistation in Surabaya.

Dieses scheint ein Racheakt, auf die Tötung von 6 militanten Terroristen in Tangerang (Vorort von Jakarta) zu stehen.

Bei eine großangelegten Polizeiaktion, wurde in der Silvesternacht sechs Terroristen, durch die Polizei in einem mehrstündigen Feuergefecht getötet.

Indonesien ist das größte muslimische Land der Welt. Dennoch wird größtenteils ein recht offener Glaube gelebt. Dieses ist extremistischen Gruppen ein Dorn im Auge, die gegen Öffnung des Muslimischen Glaubens stehen. Ziel ist es dieser Gruppen einen Islamischen Staat zu errichten und die Scharia einzuführen.

Für die Festgenommenen Terroristen, hat sich bisher kein Rechtsanwalt bereit erklärt, deren Verteidigung zu übernehmen.

Gleichzeitig wurden mehrere Terroristen in Jakarta, zu 7,5 Jahren Gefängnis, für die Planung eines Bombenanschlags auf die Botschaft von Myanmar, verurteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.