Ja, ich bin noch da!

renovierung HausNachdem mich Franz so sehnsüchtig vermisst hat, habe ich mich nun doch einmal dazu entschlossen, ein Lebenzeichen von mir zu geben!

In den letzten Wochen hatte ich in einem anderen Projekt sehr viel zu tun, sodass für bayi.de nicht viel Zeit blieb!

Dann hatte sich meine Frau noch dazu entschlossen unser altes Haus renovieren zu lassen! Franz kann ja darüber bestimmt ein ganzes Buch schreiben, es wird gefuscht wo es noch geht und am wenigsten auffällt!

Das Dach und die Außenfassade sind fertig. Mit meinem Homeoffice, sind sie gestern fertig geworden, sodass ich da schon mal, den Notumzug ins Schlafzimmer rückgängig machen konnte. Noch steht nicht alles an der richtigen Stelle, aber PC und Internet läuft erst einmal wieder. 😉 (Das wichtigste im Leben)

Das Wohnzimmer, die Küche und das Kinderzimmer sind auch so gut wie fertig. Da müssen nur noch die Türen und Fenster gestrichen werden. Dann sind noch die beiden Bäder an der Reihe und der Carport, soll am Mittwoch auch noch fertig werden.

Ach ja an der Veranda müssen, teilweise durch Termiten zerfressenes Holz an Fenster und Türen ersetzt werden. Da hatten die einfach erst mal Spachtel genommen und drüber gestrichen. Ein Test von mir, mit einem Schraubendreher und es war wieder ein Loch drin! So wird jetzt hoffentlich, auch das nicht so anfällige Termiten-Holz, für die Streben genommen!

Die Renovierungsarbeiten wurden mit 10 Tagen angesetzt und kosten 19.000.000 Rp. (ca. 1.230,- €). Darin sind das ganze Material und 5 Arbeitskräfte enthalten. Das einzige was wir selbst kaufen mussten, war die Innenfarbe, aufgrund unserer Farbwünsche!

Unser Neubau in Paradies City

Ja da hatte wohl Franz wieder einmal Recht. Das Häuschen, was ich annahm das es unser werden soll, ist gar nicht unseres! Das Gebiet besteht aus zwei getrennten Sektoren, deshalb auch die Mauer, wo ich annahm, das ist die Grenze des Gebietes. Die Toreinfahrt ist schon fertig, nur verlegen die seit Monaten nur Medien! Nach dem ich mehrmals Anfang des Jahres vorgesprochen hatte, boten sie uns als alternative ein Haus ähnlicher Baureihe zum kostenlosen wohnen an, bis unser Haus fertig ist. Das hatte ich eigentlich Favorisiert (Mieteinnahmen). Beim letzten Gespräch wo unteranderen, auch die finanzierende Bank mit anwesend war, wurde ein 30% Rabatt auf den Kaufpreis ausgehandelt. Das Klinkt auf jedenfalls auch interessant, weil wir damit die Kosten für den Umbau des neuen Hauses zu unseren Wünschen gleich refinanziert haben. 😉

Baubeginn soll jetzt April 2015 sein! Geplanter Fertigstellung und Übergabe August 2015! Lassen wir uns überraschen.

In dem vorderen Gebiet sind die ersten schon im Juni eingezogen und dort war April auch Baubeginn!

3 Kommentare zu “Ja, ich bin noch da!”
  1. Ehrlich gesagt, freut es mich, dass du , lieber Silvio noch lebts, viele Indo Forum sind ja eingegangen , auch das Magazin Panorama hat sich verabschiedet.hat mich 96€ gekostet an vorausgezahlten Apo Gebühren, naja,
    zu deinem Haus, also, ich würde das Projekt NEUES HAUS überdenken, erst mal den Gesamtplan anschauen, wieviel Häuser sind schon verkauft, oder steht das neue Haus allein in der Prärie, der hinausgeschobene Bautermin lässt nix Gutes ahnen, auch die 30% Rabatt, naja, ich hoffe du hast noch nix angezahlt, Rabatt heiist ganz einfach-es wird mit dem billigsten Material gebaut-nimm einfach mal die Plastikrohre, in unseren umgebauten Haus bröselten die Rohre wie nix weg, ich hab sie alle erneuert, die Elektrik, zum Schreien-zusammengedrehte Drähte, da wurde aus einem grünen Draht plötzlich ein roter, Natürlich auch die billigsten Schalter usw, natürlich auch das billigste Holz, das sich verzog und dann klemmten Tür und Fenster, also, wenn-dann auf die Qualität achten-Gott sei Dank brennt Indonesiens Sonne die Wände so hart, dass man keinen Nagel in die Wand bekommt. Also, ehrlich, ich würde mir an Eurer Stelle ein bestehendes Haus kaufen, möglichst ein Eckhaus, das man noch umbauen/anbauen kann, vor allen sind da schon Strassen fertig und Ihr könnt Euch mal richtig umschauen.Nachbarn-was gibt’s alles-Kinderspielplatz-Einkaufcentrum-usw usw ! wie gesagt: bei einem Neubau wäre ich äusserst kritisch, schon das Fundament, ist der Baugrund weich, brauchst du eine Spidemanfundament, sonst werfen sich die Fliesen, durch den Wasserdruck von unten, der Dachboden sollte begehbar sein usw usw, Leerrohre in jedem Zimmer, um bequem Kable nachzuführen, berechne deinen Strombedarf, viele Häuser haben so um die 1200 Watt, dh ein 5 A Sicherung, das ist natürlich viel zu wenig, selbst 10A / 2200 W sind schon kritisch, bei Feuchträumen sollte ein FI Schalter geplant sein, man muss mit allen rechnen, mein Frau bekam eine Elektrische Durchlauferhitzet installiert, der ihr fast das Leben kostete, ich hatte zur Installation teures deutsches Kabel gekauft, dazu Schucosteckdosen ( Schutzleiter) die Küche sollte nachinsatlliert werden, ich beauftragte den Ressort Elektriker und kam dazu, dass er den grün/gelben Draht abzwickte, er hatte NULL Ahnung, für was der gut wäre, also, in Indonesien gibt’s keine Facharbeiter , mein Fahrer stellte sich dann als fachkundiger Elektriker rauss, der in seiner Zeit die Installation ausführet, für ExtraLohn, aber alle Kable sauber verlegt, Verteilerdosen, das war dann schon sehr gut wie in D, der Mauerer hat sein Kelle dabei , vielleicht noch seine Schlauchwasserwaage, das wars schon. Bei Malerarbeiten ist es gut, wenn man selber Pinsel usw kauft usw usw. Learning by toing, Gasflaschen ausserhalb ds Hauses usw usw,denk dran, dass das Haus ja für lange Zeit Euer zuhause ist, Dächer sind in indo Häuser der absolute Schwachpunkt, kein Dach,( dazu kommt, es wird gerne genagelt, also darauf achten, dass alle Teile , wie Decke und tragende Teile mit Dübel und Winkel angeschraubt werden) das 100% dicht ist, auf jeden Fall –als Bauherr-misstrauisch und immer seine Nase überall reinstecken, besser ist es noch, ein möglichst alleinstehendes Haus zu kaufen oder zu bauen-aber immer präsend sein, mag Ärger geben, aber lieber vorher, wenns bezahlt ist, kümmert sich kein Aas mehr ( wie in D halt) selbst bei Leuten, die von Bekannten empfohlen werden, keine Ausnahme machen, wen ich mal Zeit habe erzähle ich mal die Geschichte unserer Einbauküche !

  2. PS Nachtrag: also, wenn du so Wert aufs Internet legst, schau erst mal, wie die Verbindung zu Eurem Haus sein wird, wo steht der Verteiler und wie ist die Verbindung von ihm zu dir !

  3. noch mal ein Tip, Steckdosen in Tischhöhe anbringen, zumindest im Arbeitszimmer, mich nervt immer dieses Kabelgewirr unter dem Tisch, zudem gibt es zuwenig Steckdosen, früehr , vor der ganzen PC Zeit und sonstigen Elektronikkram brachte man viel weniger Steckdosen, heute braucht man für PS ,+++++++++ mindestens 10 Steckdosen, also endweder man macht eine Steckerleiste an die Wand oder eben gleich einige Steckdosen mit einem Schalter, wo man das Gnanze bei Bedarf ein/ausschalten kann, überhaupt sollte man mit Steckdosen nicht so bingelig sein, auch im Schlafzimmer eine Steckdosen für Internet, Telefon, TV, wprde ich in jedem Zimmer sowieso installieren, also, gut überlegen, nachträglich Kabel ziehen ist eine Last und unschön, wenn an der Wand Kabel herumhängen, man weis ja nie, was noch kommt, wir hatten 197x als unser Huas hier gebaut wurde, nur ein einfach isoliertes Kabel für TV, natürlcih heute völlig ungeeigent, also, überall neus Kable nichziehen, da bieten sich natürlcih Rohre bestens an, wo man die Kabel einfach und schnell austauschen kann, auch eine WauWauBeleuchtung bietet sich an, mit einem Schalter die Beleuchtung im Haus komplett einschlalten, auch Wechselschaltungen im Haus, besonders bei grossen Räumen ist gut, leider sind da die Indonesier nicht so fit, daher sollte man sich aus Deutschland, wenn man kann, einen Schaltplan fürs Haus machen lassen, vielleicht hat man ja einen guten Freund, der sowas kann ! und wie gesagt, eine Unteverteilung für die Feuchträume mit FI Schalter, und dei richtieg Erdung nicht vergessen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.