In Aceh werden 10 Kirchen abgerissen

In der autonomen Provinz Aceh (Nord Sumatra), in der seit Jahren die Scharia gilt, gaben die Behörden nun bekannt, 10 Kirchen abzureißen.

Angeblich habe man sich mit christlichen Vertretern geeinigt, dass 13 weitere Kirchen nun eine ordentliche und rechtsgültige Genehmigung erhalten.

Aceh

In Aceh herrschte bis zum großen Tsunami ein Bürgerkrieg, für eine Unabhängigkeit Aceh von Indonesien. Nach dem großem Tsunami wurde ein Friedensvertrag zwischen den Rebellen und der indonesischen Regierung unterzeichnet, der Aceh ein weitestgehend Autonomie zusicherte.

Kurze Zeit später wurde in Aceh die Scharia eingeführt und damit auch für kleinste Delikte die Prügelstrafe. Öffentlich werden nun meist Frauen und Jugendliche gezüchtigt. Kleinste Vergehen bringen unweigerlich die Prügelstrafe mit sich.

Weiterhin wurden insbesondere Christen unterdrückt und Kirchen beschädigt oder geschändet. Das man dieses nun nicht mehr ohne angebliche Verträge tut, ist wohl ein Vermächtnis der indonesischen Regierung, die aufgrund internationalen Druckes, Aceh zur Mäßigung anhielt.

Christin-indonesien

Bau einer Kirche oder Moschee

Wenn man ein religiöses Gebäude in Indonesien bauen möchte benötigt man erst einmal 60 Unterschriften von seinen Nachtbarn. Dann ist man abhängig von dem Dorfältesten, der so ein Bauprojekt unterstützen muss. Erst dann kann man an die Behörden herantreten.

Christliche Bauwerke werden zu 99% in Indonesien abgelehnt. Hingegen werden alle islamischen Bauwerke genehmigt.

In Bogor gibt es eine Kirche die trotz Genehmigung, ein Verbot erhielt und dieses vom Bürgermeister. Auch das oberste Gericht, wies den Bürgermeister in einem Urteil an, die Kirche wieder zugänglich zu machen.

Dieses kümmerte ihn aber nicht, und er behauptete es sei für die Sicherheit und Öffentliche Ordnung notwendig, dass diese Kirche geschlossen bleibt. Hier wird wohl eher eine Korrupte Handlung, den Bürgermeister dazu bewegen, sich gegen die Verfassung von Indonesien zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.