18 Tote bei Zugunglück

Erneut kam es zu einem schweren Zugunglück in West Jakarta. Ein Metro-Minibus fuhr trotz Warnsignal über den Bahnübergang und wurde von dem herannahenden Personenzug erfasst und über 200m mit geschliffen.

Im Bus starben durch den Aufprall 18 Menschen. Sieben weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Erst im letzten Jahr ereignete sich auf derselben Strecke, ein schweres Zugunglück, als ein Personenzug einen Tanklastwagen erfasste, der durch den Aufprall Feuer fing. Damals starben 7 Personen.

Screenshoot Youtube

Screenshoot Youtube

Insbesondere Bahnübergänge sind in Indonesien in einem katastrophalen Zustand. Aber auch die Busfahrer sind schlecht ausgebildet und fahren wie sie wollen. So kommt es vor, dass Busfahrer direkt hinter einem Bahnübergang mitten auf der Straße anhalten und dadurch den Bahnübergang blockieren.

Viele der Busfahrer sind sich der Gefahr überhaupt nicht bewusst, die sie mit Ihrer Fahrweise an den Tag legen. So gefährden diese vorsätzlich Leib und Leben ihrer Fahrgäste und anderer Verkehrsteilnehmer.

Hier noch ein kurzer Videobericht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.