Erneut Verletzte durch Flug Turbulenzen in Indonesien

Dieses Mal, traf es eine Maschine der Hong Kong Airlines, die in Bali gestartet war.

Zwölf Menschen, darunter drei Crewmitglieder, wurden verletzt, als die Maschine in die Turbolenzen geriet.

Erst am vergangenen Mittwoch geriet ein Airbus der Etihad Fluggesellschaft kurz vor der Landung in Jakarta, in Turbolenzen wobei 31 Menschen verletzt wurden. Drei erlitten dabei Wirbelsäulenbrüche.

Foto: Paul Spijkers / Wikipedia

Foto: Paul Spijkers / Wikipedia

Die Maschine der Hong Kong Airlines kehrte nach Bali zurück und die verletzten wurden im Flughafen Hospital behandelt.

Warum gerade Indonesien von diesen starken Turbolenzen betroffen ist, wird zurzeit von Wissenschaftlern analysiert. Bisher geht man davon aus, dass eine warme und kalte Luftschicht aufeinander stoßen und sich dadurch verschiedene Scherwinde bilden, die ein Flugzeug hin und her schleudern können.

Man kann nur hoffen, dass man die Gebiete wo diese Turbolenzen auftreten, in naher Zukunft genauer Vorhersagen kann, damit Piloten diese Gefahr weiträumig umfliegen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.