Zensur lockert sich Vimeo erreichbar


Ich staunte nicht schlecht als ich gestern feststellen durfte, dass die Videoplattform Vimeo nun wieder in Indonesien erreichbar ist.

Indonesien sperrte Vimeo im Jahr 2014, da man sich über manch freizügige Outfits von einigen Darstellern erboste und diese als Pornografie darlegte. An den Branchenriesen YouTube traute man sich letztendlich wohl nicht heran. Zwar versuchte man immer wieder einzelne Videos zu sperren. Aber auch hier, ist diese aufgrund der Sozialen Vernetzung kaum möglich ein Video gänzlich für Indonesier verschwinden zu lassen. Siehe die tanzenden Mädchen beim Koranunterricht.

Logo Vimeo

Logo Vimeo

Es scheint sich auch nicht um ein vertragliches Einsehen von Vimeo zu handeln, da nach einigen Test unteranderen auch mehrere Forex-Webseiten, die aufgrund des Verdachtes des Glückspieles auf die indonesischen Indexliste gesetzt wurden, nun auch wieder erreichbar sind. Diesen wurde das englische Wort „Gewinn“ zum Verhängniss, was zu einer indonesischen Sperre führte.

Die Sperre konnte man dank Proxy, aber auch leicht umgehen.

Beim sperren von großen Webseiten, wie unteranderem Vimeo machte Indonesien in den Medien ein großes Tamtam. Verwunderlich ist, dass bei der Einsperrung bisher keine Medien darüber berichtet haben.

Sperre und Zensur werden in Indonesien religiös gesteuert   

Was gegen die Islamischen Auffassungen verstößt, landet hierbei schnell einmal auf den Index. Und wie bei Vimeo und den ehemals gesperrten Forex- und Börsen Webseiten, kann auch schon ein Unislamisches Wort, wie „Gewinn“ dazu ausreichen.  Das die zuständige Behörde dann nicht intensiv prüfen, ob es hierbei um einen bestätigten Verstoß, gegen das geltenden Recht handelt, ist typisch indonesisch. Wenn einer eine Behauptung aufstellt, wird diese schon richtig sein.

Dank Jugendschutz bleiben Porno und Erotikseiten, aber weiterhin für indonesischen Jugendlichen ein gesperrtes Thema. Wobei hier wie bereits gesagt, die Sperren durch einen Proxy leicht umgangen werden können. Und man weiß ja wie schnell Jugendliche sind, Verbotenes sichtbar zu machen. 😉

Man kann nur hoffen, dass die Freischaltung von Vimeo in Indonesien endgültig ist und die Zensur des Internets damit weiter eingeschränkt wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.