Erneut schwerer Busunfall in Indonesien

Am Ende des Idul Fitri, kam es erneut zu einem schweren Busunfall, bei dem zehn Menschen starben.

Erneut ereignete sich ein schwerer Busunfall in Indonesien. Der Busfahrer, mit seinem vollbesetzten Bus, verlor die Kontrolle und schleuderte in den Gegenverkehr, gegen zwei Autos und zwei Motoräder.

Der Busfahrer gab an, dass angeblich die Bremsen versagt hätten.

Bei dem Aufprall starben zehn Menschen und 22 weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Schwerer Busunfall in Indonesien / Screenshot: Jakarta

Schwerer Busunfall in Indonesien / Screenshot: Jakarta Post

Immer wieder kommt es in Indonesien zu schweren Bus- und LKW Unfällen. Teilweise liegt es an der mangelhaften Wartung der Fahrzeuge. Andererseits fahren manche Fahrer trotzdem sie Passagiere an Bord haben wie die Henker.

Auch bei diesem Unfall wird wohl eher Selbstüberschätzung der Grund des Unfalles sein. Da er sehr schnell unterwegs war und im Gegenverkehr fuhr, kann man wohl von einem gescheiterten Überholvorgang ausgehen.

Ich selbst habe es schon mehrfach erlebt, dass Busse in unübersichtlichen Kurven zu überholen versuchen. Wenn dann tatsächlich einer kommt und nicht so reagiert wie der Busfahrer es erhofft, kommt es dann zum Crash und unzählige Leben werden gefährdet.

Busfahrer benötigen keinen Beförderungsnachweis

In Indonesien benötigen Busfahrer keinen speziellen Beförderungsnachweis. Weiterhin ist die Erteilung des Führerscheins in Indonesien mehr als fraglich. Mit Hilfe eines sogenannten Agenten und dem Einsatz eines kleinen Geldbetrages, kann man sich tatsächlich einen Führerschein in Indonesien kaufen, ohne eine Fahrschule besucht zu haben.

In Indonesien gibt es private Fahrschulen

Bei den sogenannten „Lathian“, wird nur das reine Fahren, in maximal fünf Fahrstunden geübt. Ich hatte das bei meiner Frau erlebt und da bereits schon nach der ersten Fahrstunde, die Hände über den Kopf zusammengeschlagen.

Gesetzlich müsste man bei Erteilung eines Führerscheins, einen Theoriekurs durchführen und dann eine Fahrt in einem computergestützten Fahrsimulator absolvieren. Dieses lässt sich aber wie bereits gesagt, durch die Einschaltung eines Agenten und der dementsprechenden Zahlung umgehen.

Man braucht dann nur noch zum Foto erscheinen und seine Unterschrift abgeben und 15 Minuten später ist man stolzer Besitzer eines Führerscheins. Der Führerschein ist für Ausländer in der Regel ein Jahr gültig. Bei KITAS und KITAP Besitzer kann man einen fünf Jahres Führerschein beantragen, der üblich in Indonesien ist.

Weitere Artikel zum Thema Führerschein in Indonesien finden sie in den folgenden Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.