Kopftuchzwang für Stewardessen


In der internationalen Presse liest man in den letzten Tagen von Kopftuchzwang für Stewardessen in Indonesien. Nein es ist nicht ganz Indonesien, sondern wieder einmal nur Aceh, eine kleine Provinz im Norden von Sumatra.

20.02.2018 Kopftuchzwang für Stewardessen

Die autonome Regierung von Aceh hat alle Fluggesellschaften angewiesen, die den internationalen Flughafen Sultan Iskandar Muda anfliegen, ihre Stewardessen mit Kopftüchern auszustatten. Diesen Vorstoß unterstützt der indonesische Verkehrsminister Budi Karya Sumadi gegenüber der staatlichen Presseagentur Anatra. So lies er sich dahin gehend ein, dass dieses eine gute Idee sei, weil es in Aceh das Schariarecht gilt. Gleichzeitig betonte er, dass dieser Kopftuchzwang nicht im Rest von Indonesien umgesetzt werde.

AirAsia setzt nur noch männliche Stewardessen auf den Flügen nach Aceh ein!

Kopftuchzwang für Stewardessen

Kopftuchzwang für Stewardessen

Als erste Fluggesellschaft äußerte sich die Billigairline AirAsia und kündigte an, auf den Flügen nach Aceh nur noch männliches Kabinenpersonal einsetzen. Die Forderungen, die man aus Aceh immer wieder hört, werden immer Skurriler. Wirft man ein Blick in Richtung arabische Halbinselund schaut sich dort die Kleidung der Stewardessen an, scheint dort ehern ein Wettstreit entfacht zu sein, welcher Airline den westlichsten Standard bei der Kleidung ihrer Stewardessen erreicht.

Wenn man sich die Artikel der internationalen Presse anschaut, sollte man wohl froh sein, dass Aceh für Stewardessen keinen Burkazwang umsetzen möchte.

Auch die Natur zeigt, was sie von dieser irrsinnigen Forderung hält!

Der Vulkan Sinabung brach erneut aus und schleuderte eine sieben Kilometer hohe Aschewolke in den Himmel. Daraufhin musste der internationale Flughafen von Aceh gesperrt werden.

Für mich persönlich ist so eine Forderung die die autonome Regierung von Aceh umsetzen möchte mehr als nur lächerlich!

Schaut man in die Regionen, in denen die Scharia als Rechtssystem existiert, insbesondere auf den arabischen Teil der Erde, findet man nirgends eine internationale Fluggesellschaft, die ihren Stewardessen Kopftücher aufzwingt. Aber in Aceh scheint man tatsächlich ehern den radikalen Weg der Scharia wählen zu wollen, in den der Mann das Oberhaupt der Gesellschaft zu sein scheint und die Frau seine unterworfene Sklavin. Wer sich nicht an diese radikalen Gesetze hält, wird in Aceh öffentlich von der Hand Gottes verprügelt und dem Mopp zum Fraß vorgeworfen! Im Mittelalter kann es nicht schlimmer gewesen sein, nur dass wir nicht mehr im 15. Jahrhundert leben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.