Bali Flughafen wieder offen

Nachdem der Mount Agung in den letzten Tagen erneut eine rissige Aschewolke in den Himmel schoss, beruhigte er sich über das Wochenende wieder!

08.07.2018 Bali Flughafen wieder offen

Der Flughafen wurde gestern wieder eröffnet und die gestrandeten Touristen können sich langsam auf den Heimweg vorbereiten. Dennoch bleibt die Alarmstufe für diesen Vulkan auf der zweithöchsten bestehen. Seit Monaten harren Einwohner die in der gesperrten Sicherheitszone zu Hause sind, in Notunterkünften aus und hoffen auf ein Ende der Aktivitäten des Vulkans.

Gerade für diese Menschen ist es ein herber Schicksalsschlag, da sie ihre Felder und Tiere nicht verpflegen können und somit finanziell vom Staat und Spenden abhängig sind.

Noch kommen die Touristen in Scharren?

Bali Flughafen wieder offen

Bali Flughafen wieder offen

Fragt sich nur wie lange noch. Seit November 2017, als der Mount Agung seine Aktivitäten verstärkte wurde mehrfach der Flugverkehr für Bali eingestellt. Bei einer befürchteten riesigen Explosion des Vulkans, währen die Behörden wohl mehr als nur überfordert die Rettungsmaßnahmen zu koordinieren. Dieses ist nicht zum Schluss dem verschuldet, dass es mehrere zuständige Behörden gibt, die für dieselben oder ähnlichen Aufgaben betraut sind. Diese konkurrieren öffentlich miteinander.

Das Chaos würde also seinen freien Lauf nehmen.

Deutschen Urlaubern auf Bali wird empfohlen, sich kostenlos in der Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes einzutragen. Ich hatte dazu bereits einmal ein Video erstellt. Die Kontaktdaten der Deutschen Botschaft in Jakarta und des deutschen Konsulats auf Bali, sollte man in seinem Handy eingespeichert haben.

Natürlich hofft man immer, dass der Urlaub die schönste Zeit des Jahres wird. Leider spielt hier, nicht nur die Natur immer mit. Auf jeden Fall sollte man sich bei der Ankunft Fluchtwege und sogenannte Sammelpunkte (Assembly Point) einprägen und den Anweisungen des Sicherheitspersonals Folge leisten.

In der Regel bricht bei einer Katastrophe das Handynetz wegen Überlastung zusammen. In Deutschland kann man dieses immer Silvester erleben, wenn alle gleichzeitig sich ein Gesundes Neues wünschen wollen. Hier heißt es abwarten und Ruhe bewahren. Andauerndes Probieren, ob man eine Verbindung bekommt, schmälert nur die Akkuleistung des Handys.

Wenn man keine Hilfe oder Anweisungen von Sicherheitsorgane erhält und keine deutsche Auslandsvertretung erreicht, würde ich persönlich solange es Sicher ist, im Hotel oder in der Nähe dieses bleiben. In der Krisenvorsorgeliste sind die Aufenthaltsorte bzw. das Hotel hinterlegt. Also man würde dort zuerst suchen. Ist das Hotel und dessen Umgebung nicht mehr sicher, erst dann würde ich mich in Richtung des Flughafens oder eines Fährhafens begeben! Hier sollte man sich jedoch nicht wundern, dass die dortigen Beamten meistens auch keine Auskunft geben können oder wollen, wie es weiter geht.

In jeden Fall RUHE BEWAHREN! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.