Polizei findet Leiche im Schrank


Eine Familientragödie ereignete sich in Süd-Jakarta, als die Polizei hinweisen nachging und eine Frauenleiche versteckt in einem Schrank fand.

Nein es handelt sich hierbei um kein Verbrechen, sondern um eine finanzielle Familientragödie. Die Tochter einer Familie aus Palembang in Süd-Sumatra arbeitete in Jakarta, als sie schwer Krank wurde. Die Frau verstarb im Krankenhaus. Dieses informierte die Angehörigen und forderten diese auf die Leiche abzuholen. Krankenhäuser schlagen wie auch überall saftige Gebühren darauf, wenn sie Leichen lagern müssen.

Die Familie der Verstorbenen ein Bauernehepaar konnten sich eine Überführung der Leiche per Flugzeug leisten und so mieteten sie in ihrer Nähe einen Krankenwagen und beauftragten den Fahrer die Leiche ihrer Tochter abzuholen und zurück in ihr Heimatdorf zu bringen. Also fuhr man in einer siebenstündigen Fahrt nach Jakarta. Nachdem man die Leiche aus dem Krankenhaus geholt hatte, kam es zu einem Streit mit der Familie der Verstorbenen. Die versprochene Zahlung wurde nicht geleistet und so entschlossen sich die beiden Fahrer, die Leiche einfach in einer angemieteten Wohnung in einem Schrank zu verstecken.

Anwohner informierten die Polizei!

Die Polizei durchsuchte die Wohnung und fand tatsächlich im Schrank versteckt eine Leiche einer Frau. Nach kurzem Ermittlungen wurde eine Straftat ausgeschlossen und die Leiche wieder in ein Krankenhaus zur Kühlung gebracht. Nachdem sich die Behörden versichert waren, dass die Familie des Opfers kein Geld besaß, übernahm die Polizei von Süd Jakarta die Krankenhausgebühren. Gleichzeitig stellte man sicher, dass die Leiche ordnungsgemäß überführt wird, damit die Familie diese in ihrer Heimat beerdigen konnten.

Diese ist leider kein Einzelfall. Im Jahr 2016 versuchte eine Frau ihr bei der Geburt in Jakarta verstorbenes Baby in einem Koffer, zur Beerdigung in ihre Heimat zu transportieren. Auch in diesem Fall unterstützten die Behörden die trauernde Mutter.

Frau transportierte totes Baby im Koffer

Eine Absicherung in Form von einer Versicherung ist in Indonesien fast unbekannt. Zwar gibt es die Krankenversicherung, die auch gesetzlich Pflicht in Indonesien ist, aber um solche Todesfälle abzudecken, wie den Rücktransport eines Verstorbenen, scheut man sich in Indonesien eine Versicherung abzuschließen. Frei nach dem Motto es wird schon nichts passieren! Wenn es dann doch passiert, ist man in der Regel finanziell überfordert. Wobei man bei der Bauernfamilie wohl bereits bei den Versicherungsraten in Rückstand geraten wäre.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.