Wieder Boeing 737 MAX 8 abgestürzt-Foto Wikipedia

Wieder Boeing 737 MAX 8 abgestürzt


In Addis Abeba stürzte am Wochenende der gleiche Flugzeugtyp von Boeing ab, wie die Maschine von Lion Air ende letzten Jahres. Auch diese Maschine war erst seit Kurzem in Betrieb!

Die Ähnlichkeiten des Absturzes der Boeing 737 Max 8 in Addis Abeba mit dem Absturz der Lion Air Maschine sind erschreckend. Beide Flugzeuge sind erst seit ein paar Monaten in Betrieb gewesen.

Beide Flugzeugabstürze lassen sich auf den ersten Blick vergleichen. Beide Maschinen sind kurz nach dem Start abgestürzt. In beiden Fällen baten die Piloten um Rückkehr zum Flughafen und beide Maschinen, schienen in einen unkontrollierten Sturzflug übergegangen zu sein.

Der neuste Absturz muss natürlich noch untersucht werden und so hält sich auch der Flugzeugbauer Boeing mit Aussagen zur Unglücksursache zurück.

Twitter

An Board der Maschine, die jetzt in Äthiopien abgestürzt ist, waren größtenteils Ausländer, die auf den Weg zu einer UN-Umweltkonferenz in Nairobi waren. Die Konferenz sollte heute am Montag beginnen. Das Auswärtige Amt bestätigte, das fünf Deutsche bei dem Absturz ums Leben kamen. Hier gab es anfänglich ein Missverständnis, da die Behörden aus Addis Abeba den Tod von fünf Niederländern meldeten. Die niederländischen Behörden dementierten dieses jedoch! An Bord sollten sich weitere 18 Kanadier, jeweils acht Italiener, Amerikaner und Chinesen, je sieben Franzosen und Briten, sechs Ägypter, vier Slowaken und vier Inder befunden haben.

Ethiopian Airlines zählt als zuverlässig!

Die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines gehört dem Verbund Star Alliance an, deren Mitglied auch die Lufthansa ist. Die Ethiopian Airlines transportierte im letzten Jahr über elf Millionen Passagiere. Der letzte Unglücksfall dieser Airline ereignete sich im Jahr 2010 in Beirut, als kurz nach dem Start eine Maschine abstürzte.

Boeing in Zugzwang

Nach dem erneuten Absturz einer Maschine dieses Typs gerät Boeing nun in Zugzwang. Die Boeing 737 MAX 8 ist eines der beliebtesten Flugzeugtypen, und viele Fluggesellschaften betreiben diesen Typ, oder haben noch mehrere Maschinen geordert.

Natürlich muss man hier erst einmal die Ermittlungen der Absturzursache abwarten. Jedoch ist es schon verwunderlich, dass so junge Flugzeuge die erst seit einigen Monaten in Betrieb sind, einfach vom Himmel fallen. Ob es ein generelles Flugverbot für diesen Flugzeugtyp gibt, wird wie immer von den US-amerikanischen Behörden abhängen, die wohl ehern ihren eigenen Flugzeugbauer bis zum Schluss schützen werden.

Man darf nur hoffen, dass es nicht noch mehr Opfer durch ein Sicherheitsproblem gibt.



Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.