Indonesien: Scharia-Polizei jagt Hosenträgerinnen

In West-Aceh macht die Polizei Jagd auf Hosenträgerinnen. In der indonesischen Provinz auf der Insel Sumatra hat die lokale Regierung eine neue Kleidungsvorschrift erlassen. Demnach müssen Frauen ihren Kopf bedecken und dürfen keine körperbetonte Kleider tragen. Wer von der Scharia-Polizei etwa mit Hosen erwischt werde, müsse sofort einen Rock anziehen. Etwa 20.000 Röcke würden bereitgehalten, erklärte ein Sprecher der Regierung. West-Aceh ist die einzige Provinz in Indonesien, in der die Gesetze der Scharia teilweise gelten. Im vergangenen Jahr wurde dort die Todestrafe durch Steinigung für Ehebrecher und Homosexuelle eingeführt.

Quelle des Berichtes: Deutschlandradio Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.