Für Sarah beginnt der Ernst des Lebens

Sarah nach dem Einschulungstest

Sarah nach dem Einschulungstest

Eigentlich ist der Ernst des Lebens schon lange da. Hier in Indonesien werden die Kinder mit 3 – 4 Jahren schon ans lernen herangeführt. Mit 5 Jahren können sie Rechnen bis 20 mit drei Zahlen Plus und Minus, lesen und Schreiben was in Deutschland erst in der ersten Klasse los geht.

Des Weiteren werden die Kinder im Kindergarten schon an zwei Fremdsprachen herangeführt. Im Kindergarten wird generell Englisch gesprochen und als weitere Fremdsprache kommt dann noch Mandarin dazu.

Damit lernt Sarah schon mit 5 Jahren 4 Sprachen. Deutsch spricht sie mit mir und teilweise mit meiner Frau Indonesisch mit meiner Frau und ihren Freunden. Englisch und Mandarin im Kindergarten.


In den letzten Tagen waren wir intensiv auf Schulsuche. Obwohl intensiv man es wohl nicht sagen kann, ehern erst einmal telefonische Anfragen und mal ein paar persönliche Gespräche geführt. Die Preise für die Schule hauen einen fast um. Die teuerste Schule die wir besucht haben verlangt 24.000.000 Rp (ca. 1.956 €) Registrierungsgebühr und 1.700.000 Rp (ca. 138,50 €) monatliche Schulgebühr.

Die Schule entscheidet ob ein Kind diese Schule besuchen darf, dazu gibt es einen Einschulungstest. Für die Registrierung zu diesem Test muss man noch einmal 200.000 Rp (ca. 16.30 €) bezahlen. Bisher waren wir an 8 Schulen und haben bei einer uns für die Registrierung zum Test entschieden und die 200.000 Rp bezahlt.

Für heute hatten wir einen Termin in einer Schule ganz in unserer Nähe ca. 3 min mit dem Auto entfernt. Eigentlich hatte meine Frau nur einen Besichtigungstermin ausgemacht. Doch dann kam alles anders. Als wir heute früh ankamen, erfuhren wir, dass heute auch gleich ein Einschulungstest stattfinden kann. Und dazu ohne Kosten, da heute ein Promo Tag sei. Also besichtigten wir die Schule, wo sich extra der Prinzipal sich die Zeit nahm uns durch einige Räumlichkeiten zu führen. Mag sein, dass es an mir lag, da die Führung eine Dame begonnen hatte. Es waren verschiedenen Eltern mit Ihren Kindern da, aber nur noch eine Familie die auch eine Neueinschulung in Klasse 1 hatte. Die Grundschule geht von der 1-6 Klasse, dann gibt es 7 -12. Klasse und dann noch die 13. Klasse die wohl mit dem Abi in Deutschland vergleichbar ist. Jedes Mal muss man sich registrieren und bezahlen.

Bei dem Einschulungstest mussten die Eltern draußen bleiben und die beiden Sprösslinge waren allein und ihr erster Test in Ihrem Leben war fällig. Sarah brachte es auf 76 Punkte von 100 möglichen. Damit bestand sie den Test mit Bravour. Nach einem kurzem Gespräch entschlossen wir die Schule gleich fest zu buchen. Dadurch haben wir zwar die 200.000 Rp zum Fenster rausgeschmissen für den Einschulungstesttermin der am 04.11. stattfinden sollte an der anderen Schule, aber egal, wichtig für uns war, es sollte eine ordentliche Schule mit Fremdsprachen sein.

So wird zum Beispiel Mathe generell in Englisch unterrichtet weiterhin gibt es ein Fach wo nur Mandarin gesprochen wird, zusätzlich zu den reinen Fremdsprachenfächern. Des Weiteren ist dieses zwar eine Katholische Schule, es gehen aber alle Religionen auf diese Schule. Dieses ist nicht üblich, da eigentlich generell Religion getrennt unterrichtet wird.

Die Kosten belaufen sich bei dieser Schule auf 15.000.000 Rp (ca. 1.222 €) Registrierungsgebühr und monatlich auf 950.000 Rp (ca. 77,40 €) worin da nicht das Essengeld enthalten ist, was ehern Mensa mäßig, also täglich bar bezahlt werden muss.

Andere Länder andere Sitten. Das macht sich auch im Schulsystem bemerkbar. Die Schule ist dann zu Ende wenn das Lernziel des Tages bei allen begriffen wurde. Das bedeutet, wenn auch nur ein Schüler Probleme mit der Materie hat bleibt die ganze Klasse länger in der Schule bis der letzte das auch begriffen hat. Ich gehe davon aus, dass dieses auch das Kollektive Lernen festigt.

Aber warten wir es mal ab der erste Schultag beginnt im Juli nächstes Jahr.

3 comments on “Für Sarah beginnt der Ernst des Lebens
  1. Silvio, ich weis, dass du ganz begeistert von Fremdsprachen bist, dein Indonesisch schon perfekt, aber nicht jeder/e ist von Natur aus, ein Sprachgenie und ich denke, das ist schon spasig in einer Ind Schule, Mathe in english zu unterrichten, da felht mir irgnednwie der Sinn, zudem kannst das Schulenglish, ob in D oder I, erst mal in die Tonne kloppen, angebarcht wäre, ein english Unterricht mit den Damen, die sich eh nur in den Cafes langweilen, ich denke, das wäre sinnvoll, mandarin, da hatte mein Sohn Probleme, zudem Mandarin ach nur eine Teilsprache ist

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hochchinesisch

  2. ich und perfekt Indonesisch *lol* da hab ich meine kleine Translatorin immer bei mir sie heist Sarah *lach*

    Nein das ist schon richtig die Sprache aktiv irgendwo anwenbden so lernt man es am besten. Und warum nicht in Mathe? Das man Sprachen festigen muss wenn man diese aktiv anwenden möchte ist schon klar und wird mit Sicherheit auch passieren. Wichtig ist nur, das Fremdsprachen so zeitig wie möglich begonnen werden. Ich sehe es doch bei meiner Tochter 3 Sprachen sind kein Problem auch wenn man ab und zu was durcheinanderwürfelt.

    Das chinesisch nicht gleich chinesisch ist ist auch klar. Aber warum nicht die Anfänge bei zeiten nutzen. Wer weis was aus China in ein paar Jahren geworden ist.

    Und fahr mal auf nen Dorf in Bayern oder zu den Klippenkotzern hoch nach Norden Deutschland und dann frag mal eine 80 -90 Jährige nach dem Weg man versteht kein Wort *lol* ist mir selbst passier, wie gesagt ich war über ein Jahr in Deutschland unterwegs und habe für eine Versicherung die Außendienstmitarbeiter mit neuer Technik bestückt! Und da bin ich in so manches Dorf geraten wo es nicht einmal Hausnummern gab *lach*

    Trotzdem kann man sich auch mit Schulenglisch verständigen und und so wirds auch bei Mandarin sein. Wenn man es später beruflich nutzen will muss man selbstverständlich anders rangehen. das ist bei Englisch als Fremdsprache aber auch der Fall.

    Jetzt geht sie erst einmal in die Schule bis zur 7 Klasse und dann kann man immer noch schauen, das man sich spezialisiert!

  3. tja, Sivio, dei In sind uns Deutschen halt überlegen, gestern war im Weltspiegel ein Bericht: Indonesien will Strom aus den Vulkanen oder mit, fördern, der Projektleiter ist 27 Jahre alt und es hat mir viel Spass gemacht zuzusehen, wie er mit einem Stock und ne Plastikflasche heisse Quellen erforschte, ich hab mich an meine Zeit in Indonesien zurückgesetzt gefühlt, we einfach ist das Leben, dabei wurden von Riesenzahlen gesprochen, als wenn man nun in I nur noch Vulkanstrom bräuchte, und sowas setzt man dem deutschn Publikum vot, es ist zum Schiessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.