Sparen auf die Haddsch

Die Haddsch, zählt zu den wichtigsten Ereignissen im Leben eines Moslems und ist eines der fünf Säulen des Islams.

Mekka während des Haddsch

Mekka während des Haddsch

  1. Schahada (islamisches Glaubensbekenntnis)
  2. Salat (fünfmaliges Gebet)
  3. Zakat (Almosensteuer)
  4. Saum (Fasten im Ramadan)
  5. Haddsch (Pilgerfahrt nach Mekka)

Jeder gläubige Moslem sollte einmal im Leben sich auf die Haddsch begeben. Es gibt die große Haddsch, die immer im letzten Monat des islamischen Kalenders stadtfindet und die kleine Haddsch die jederzeit unternommen werden kann.

In Indonesien ist die große Haddsch durch das Ministerium für religiöse Angelegenheiten organisiert. Ein Indonesier der auf die große Haddsch gehen möchte muss jahrelang sparen. Auch wenn er das Geld zusammen hat ist eine Wartezeit von bis zu 9 Jahren möglich, bis er seine Haddsch antreten kann. Jedes Jahr fahren 194.000 Indonesier nach Saudi Arabien, um an der Haddsch teilzunehmen. Ca. 1,8 Millionen Indonesier stehen auf einer Warteliste.


Die Kosten für die Reise werden vom Ministerium für religiöse Angelegenheiten Geschätzt festgelegt.

Laut staatlichen Berechnungen belaufen sich die Kosten für eine Haddsch zwischen 3.533 – 3.617 USD. Das Ministerium für religiöse Angelegenheiten verlangt aber von seinen Teilnehmern 4.674 USD was 1.057 USD mehr sind als wie die Staatliche Prüfstelle berechnet hat.

Auf Presseanfragen teilte das Ministerium nur mit, das in dem Preis eventuelle Preissteigerungen von Flugbenzin und Hotelkosten enthalten sind.

Nach Auskunft der Onlinezeitschrift kompas.com. hat mittlerweile auch die Anti-Korruption Kommission Ermittlungen gegen das Ministerium aufgenommen. Es handelt sich bei der Untersuchung um einem Fehlbetrag von 180 Millionen USD.

Es ist unverständlich wie Menschen andere Menschen betrügen können, die sich ein Lebensziel erfüllen möchten und ein Leben lang auf dieses Ziel sparen.

Empfehlungen zu diesem Beitrag:

2 comments on “Sparen auf die Haddsch
  1. Nov 1979 rief sich ein neuer Prophet aus und besetzte mit seinen Anhängern Mekka, die saudischen Behörden gelang es nicht, die Moschee zu stürmen-Franzosen durften mit Sondergenehmigung in der Nähe und beendeten den Aufstand mit Giftgas, zu den Zeit ruhte alles, es gab nach Schätzungen c 6.000 Tote, die gefangenen Anführer wurden auf die Städte verteilt und nach dem Freitagsgebet enthauptet, war auf jeden Fall brutal, wenn du mal eine Steinigung oder Enthauptung erleben kannst, das prägt fürs Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.