Eine CarCam kann vor Gefängnis schützen

Der Verkehr in Indonesien ist regellos. Wenn es Verkehrsschilder gibt, werden diese missachtet. Jeder fährt wie er möchte und dennoch bin ich immer wieder erstaunt, dass es irgendwie immer vorwärts geht.

Kommt man aus einer Nebenstraße, braucht man nicht denken, dass auch nur irgendjemand einen herein lässt. So gewöhnt man sich schnell an, immer weiter zu rollen, bis man dem fließenden Verkehr, die freie Fahrt nimmt und man sich einordnen kann. In Indonesien gilt das Sprichwort „Wer bremst verliert“,  wirklich. Erstaunlich ist, dass auch an diesen Knotenpunkten, kaum Berührungen von Fahrzeugen gibt, was wohl daran liegt, dass alle Teilnehmer überaufmerksam am Verkehr teilnehmen. Schlecht ist dann nur wenn jemand Angst hat und mit dem fließenden Verkehr nicht mit fließt. Sobald vorn eine große Lücke ist, kann wieder ein anderer einscheren, was dazu führt, das man meistens zum stehen kommt.

Gibt es Verkehrsregeln in Indonesien

Ab und zu sieht man ein Verkehrszeichen, ansonsten bewegt sich die Verkehrsschlange im Trott weiter. Bei Ampeln könnte ich mich immer aufregen. Die lassen hier, tatsächlich nur eine Richtung fahren, sodass der Gegenverkehr rot hat. Nur weil vielleicht 1-2 Fahrzeuge abbiegen. Was dabei rauskommt sieht man dann immer, wenn man an so einer Ampel steht. Man wartet bis zu 180 Sekunden auf Grün.

Ansonsten gibt es keine Grundregeln wie Rechts vor Links oder besser gesagt Links vor rechts. An Kreuzungen gilt das Gesetz des Stärkeren. Wer Bremst bleibt stehen und lässt den anderen fahren. Lichthupe ist nicht etwa das Zeichen,“ los fahre“, nein wenn dir einer Lichthupe gibt, heißt das ich bremse für dich nicht. Ich könnte mich immer köstlich amüsieren, wenn insbesondere Frauen die an eine Kreuzung fahren schon 30 m vorher wild Lichthupe geben. Ich verzichte eigentlich darauf fast gänzlich. Wie gesagt auch wenn einer Lichthupe gibt, rolle ich weiter und irgendeiner von uns beiden bleibt dann stehen. Einen Unfall hatte ich auf diese Weise noch nicht.


Unfall wie klärt sich die Schuldfrage?

Der größere hat immer schuld. Also wenn man einen Fußgänger anfährt oder ein Moppet, ist man schuld, auch wenn man sicherlich unschuldig ist. Sobald man im Auto sitzt ist man eine Gefahr und haftet demnach für Unfälle. Passiert ein Unfall, an dem eine Person schwer Verletzt oder getötet wird, kann man seine Sachen packen und sich in den Knast begeben. Meistens wird man dann wegen rowdyhaften Fahrens angeklagt. Meistens findet die Polizei immer Alkohol oder Drogen Rückstände im Blut. Die Opfer werden meistens nicht untersucht, denn erstens müssen die nach Islamischen Recht, bei Unfall mit Todesfolge innerhalb von 24h beerdigt werden und zweitens, hält die Polizei sich immer an dem der keine Verletzungen hat. Ist man dann noch ein Bulle(weißer Ausländer) gehen die Angehörigen davon aus das man Kohle machen kann und versuchen so viel Geld wie möglich als Blutgeld herauszuschlagen!

Eine polizeiliche oder eine Analyse eines Gutachters findet nicht statt. Einerseits muss der Verkehr rollen und andererseits, scheint es der Polizei zu viel Arbeit zu bereiten, eine Schuldfrage klären zu wollen.

Gibt es eine Pflichthaftpflichtversicherung?

Eine Pflichtversicherung gibt es nicht. Die Versicherung ist eigentlich mehr eine Art Kaskoversicherung mit erhöhter Leistung bei schweren Unfällen mit Todesfolge oder schweren Verletzungen! So fuhr z.B. eine Frau vor Zwei Jahren in eine Menschmenge, wo 9 Menschen bei dem Unfall starben. Obwohl die Frau keine gültigen Führerschein besaß und angeblich der zweite Bluttest, Alkohol und Drogenkonsum nachwies, (der erste Test war Negativ) zahlte die Versicherung für  jedes Todesopfer 25.000.000 Rp (ca. 1.891 €) und jedem Schwerverletzten 10.000.000 Rp (ca. 756,50 €) an Schadenersatz. Die Reparaturkosten für das eigene Fahrzeug übernimmt auch die Versicherung.

Hat die Gegenpartei keine Versicherung und ist diese Mittellos, übernimmt auch die eigene Versicherung die Schadensregulierung. Pro Schadensfall sind 200.000 Rp (ca. 15,13 €)  Selbstbeteiligung fällig. Hat man mehrere Schäden wie Kratzer an verschiedenen Teilen des Fahrzeuges zählt jedes Fahrzeugteil als Extraschaden, es sei, man kann nachweisen, dass dieses von einem Schaden her stammt.

Welche Möglichkeiten hat man seine Unschuld zu beweisen?

Ist man in einem Unfall verwickelt, kann man davon ausgehen, dass sich sofort eine riesige Menschentraube bildet. Übergriffe von Selbstjustiz kommen immer wieder im Straßenverkehr vor.  Man sollte auf jeden Fall ruhig bleiben und versuchen einen Polizisten zur Unfallstelle zu beordern.

Diese Woche geb es, in Jakarta einen schweren Verkehrsunfall, wo ein 60-jähriger lebensgefährlich verletzt wurde. Der Fahrer einer Ducati erfasste den Fußgänger beim überqueren der Fahrbahn. Er wurde verhaftet und befand sich schon im Gefängnis, als ein Beweisvideo einer Überwachungskamera eines Imbisses, an die Öffentlichkeit kam. Dieses Bewies die Unschuld des Ducati-Fahrers. Ohne dieses Video hätte der Fahrer wohl schlechte Karten gehabt und sich auf einen längeren Gefängnisaufenthalt einstellen müssen!

Ich habe schon seit einigen Monaten eine CarCam in meinem Auto eingebaut. Dieses startet bei starten des Motors automatisch die Aufzeichnung und beendet diese automatisch 2 Min nach abstellen des Motors.

carcamMit einer eingelegten 32 GB Speicherkarte, kann ich somit mindestens 16 h in HD Qualität aufzeichnen. Wenn es dann mal zum Unfall kommt hat man dann wenigstens eine Möglichkeit eine Schuldfrage per Bildmaterial, gefilmt direkt von der Frontscheibe des Fahrzeuges vorzulegen. Insbesondere bei den Kamikaze Mopedfahrern, mit denen ich schon zweimal das Vergnügen hatte, dürfte dieses Beweismaterial bei einem schwereren Unfall wichtig sein. Meine bisherigen Unfälle waren leichte Berührungen bei geringer Geschwindigkeit.

Die Mopedfahrer fahren so, als seien diese in Watte gepackt und meistens ohne Helm, und wenn die dann stürzen nach einer Berührung, kann es auch bei geringer Geschwindigkeit zu tödlichen Kopfverletzungen kommen.

Meine CarCam habe ich über Ebay aus Hong Kong für ca. 38 € erworben!

8 comments on “Eine CarCam kann vor Gefängnis schützen
  1. Silvio, ich find deine Kommentare immer witzig, scheinabr bist und ein paar andere Ausländer, die einzigen Normalen unter einem Haufen Idioten, schade, also, ich würde dir mal empfehlen, aber dazu wirds nicht kommen, in einer italiennsichen Grosstadt-Mailand oder Rom Auto zu fahren und was die Polizei anbelangt, sei doch froh, dass Ausländer in Indonesien einen gewissen Bonus haben, in anderen LÄndern ist das nicht so, da hat sich mal eine Frau beschwert, dass sie von einem Verkehrspolizisten geohrfeigt wurde, weil sie ihm widersprach, noch besser, in den USA, da stehts du immer mit einem Bein im Knast ! also berichte doch bitte mal ein bischen positiv von deinem neuen Vaterland, dass du von Deutschland wenig häslt ist egal, kein Deutscher, überhaupt Neideutscher, find etwas Gutes an D, da muss man schon einen Türken fragen !
    Gruss

  2. Franz ich weis nicht wo du lebst. Die welt bleibt nicht stehen. Schau dich mal auf Youtube um was du da für Crash siehst. Beweismittel können helfen und das sieht man auch an dem Fall den ich aufzeige! Der Typ sitzt jetzt nicht im Gefängnis, da die Videoaufnahmen seine Unschuld bewiesen haben.

    Ich glaube du bist auch mittlerweile zu lange weg aus Indonesien, das du da wohl mitreden könntest!

    Wie gesagt, in Jakarta fahren keine Schrotautos rum, wie du sie in errinerung hast. Geh mal das Wochenender zum Plaza Indonesia, da kannst du vom Porsche bis zum Lamborgini alles sehen und nicht nur ein sondern meistens 20 – 50 von der Sorte!

  3. intressant-also, bei c 15.000.000 Einwohnern fahren c 100 Porsche, ist leichter zu rechnen, da sind dann auf 150.000 Menschen ein Porschefahrer, ich habe doch nix über Autos erzählt- ich habe nur angemerkt-dass du ab und zu mal was Positives über Indonesien schreibebn könntest, und lustig-hab mal einen Unfall erlebt, das sind 2 Kijang, und das ziemlich neue frontal aufeinander gefahren. jeder dachte wohl, naja, ich blinke mal und hab dann die Vorfahrt, der Schaden dürfte so im die, damals, 200.000.000 gewesen sein, also, wenn ich auch länger nicht mehr in Indonesien war, hat das nix damit zu tun, dass ich vom Fenster weg bin, da ich indonesisch beherrsche, lese ich schon mal die Korans und habe Kontakt mit einigen alten Freunden, also, so dumm bin ich nun nicht !

  4. Haha Franz ist gegen deinen Artikel 🙂

    Mal was ganz neues, Ich lese den Blog regelmaessig weil er gut ist, aber warte noch drauf das Franz mal irgendwann einer Meinung mit Silvio ist 🙂

    Aber mit der Kamera ist echt ne Super Idee 40$ und als Bule bist du hier eh immer der angeschissene, also ist ein super investment um sich selber zu schuetzen. Mir ist auch mal ein Rollerfahrer rein gefahren (von hinten!!) und wollte noch Geld.

    Kannst du mal den Link von der Kamera posten, da order ich auf jeden fall auch 2.

    Danke

  5. Also die ich gekauft habe hat der Händler nicht mher im Angebot, dafür aber die hier

    Versandkostenfrei nahc Indonesien und liegt im Preisrahmen. Hab mich aber mit der nicht beschäftigt!

  6. tja, lieber Mario, Silvio und ich betrachten das Leben in Indonesien eben aus verschiedenen Blickwinkel, er aus der typischen deutschen Sicht, sag ich mal, ich eher aus meinen langen Jahren der Erfahrung !
    PS wenn ich schon, wie Silvio, nieeeeee mehr nach D zurück will, müsste ich doch auch mal Postives an meinem neuen Vaterland finden, sicher hat er schon um die indonesische Staatsbürgerschaft nachgesucht und kann schon: bandera merah/puti fehlerfrei singen!

  7. trotz dem Regen und Überschwemmungen in D, jetzt bricht der Sommer an, es ist herrlich im Strassencafe zu sitzen und seine Augen umherschweifen zu lassen, im Schwimmbad einfach mal ins kühle Nass zu springen ( 5m Brett) und danach ein kühles Bier zu schlürfen und naja, auch die Augen umherschweifen zu lassen, ich hab mir einen neuen Grill angeschafft-mal ein leckeres Würstchen oder ein Kotellete oder einen Rollbraten, dazu einen griechischen Salat und Baqutte, abends kann man bis 10Uhr auf der Terasse sitzen oder ein Eis essen gehen-ja, so machts Leben voll Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.