EU fordert Antidumpingzölle auf Fettalkohole aus Indonesien

Die EU stellte bei der WTO (Welthandelsorganisation), den Antrag Strafzölle auf Fettalkohole von Indonesien, Indien und Malaysia erheben zu können.

Die WTO will nächste Woche darüber entscheiden. Die EU wirft unteranderem Indonesischen Firmen vor, Dumpingpreise für ihren produzierten Fettalkohol zu verlangen. Die Preise liegen weit unter den Herstellungskosten in der Europäischen Union!

Sollten diese Strafzölle genehmigt werden, so müsste für jede Tonne Fettalkohol 45,63 € Strafzoll entrichtet werden.

Fettalkohol, wir in der Kosmetik und Reinigungsmittelindustrie verwendet und ist unteranderen in Cremes, Salben und Waschmitteln enthalten

7 Kommentare zu “EU fordert Antidumpingzölle auf Fettalkohole aus Indonesien”
  1. ist doch klar-dass die Herstellungskosten weit unter denen der westlcihen Länder liegen, man muss sich neben den Löhnen nur die Herstellung und Arbeitsbedingungen betrachten-ein indo Bekannter hatte eine kleine Fabrik und handelte damit, dei Arbeiter liefen in Badeschlappen herum, hochgiftige Chemekalien wurden ohne Handschuhe-Masken usw umgefüllt, aus jeder Flasche dampfte es raus, aber der Profit war enorm, die Chefin hatte immer 3 Handys dabei-damit ihre Kinder-die Tochter studierte in Australien-die beiden Söhne in den USA-also, damit die Kinder jederzeit die Mama erreichen konnten!

  2. Na für den Export ist das doch Gut und so schlimm ist es nun ja auch nicht von USD/IDR 9.600 auf 10.300. Klar merkt man das alles etwas teurer wird aber das ist nix zum EURUSD Kurs von 1,54 auf jetzt 1,32

  3. die Exporte sind alle an den Dollar gebunden, gerade so wie die Freelancer Arbeitsverträge, auch die Importpreise sind am Dollar fest, dass es in Indonesien etwas teurer wird, naja, also, ich erwarte den Rupia/€uro Kurs in nächster Zeit bei 15.000 !

  4. Ein Kurs von 1:15000 soll mir recht sein, da machen wir mehr Gewinn bei unseren Kaffeegeschäften

  5. das stimmt nur solange dein Einkaufspreis stimmt, zu erwarten ist aber, dass auch der Einkaufspreis, zu dem du den Kaffee einkaufst steigt, das Dumme, der Preis bleibt dann oben, selbst wenn der Kurs wieder fällt, dann ist dein Gewinn natürlich geringer wie zuletzt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.