Mörder die zu Helden werden


In Indonesien wird über die Frühe Vergangenheit geschwiegen. Im Jahr 1965 wurden über 1 Millionen Menschen nach einem Staatsstreich getötet.

Es reichte aus unliebsame Nachtbarn als Kommunisten zu beschimpfen und damit Ihr Todesurteil zu besiegeln.

Die Mörder wurden nie zur Rechenschaft gezogen. Schlimmer sie gelten in Indonesien als Nationalhelden.

Nun hat Joshua Oppenheimer einen über zwei stündigen Dokumentarfilm „The Act of Killing“ gedreht, der nun in die Kinos kommt. „Eigentlich wollte Joshua Oppenheimer einen Film über die Opfer machen, doch die Armee verbot das. Also filmte er die Killer dabei, wie sie ihre Taten, die offiziell keine Verbrechen sind, begeistert nachspielen: zum Beispiel wie sie damals Menschen aus ihren Häusern trieben; Teile der heutigen Bevölkerung bejubeln sie dabei. Und sie haben die öffentliche Meinung hinter sich. Eine Show des staatlichen Fernsehens feiert die Killer als Retter, die Indonesien damals von den „Volksfeinden“ befreiten. „Warum rächen sich die Nachkommen eurer Opfer nicht?“, fragt die Moderatorin. „Sie wollen ja“, sagt Anwar, einer der Täter. Ein anderer fügt hinzu: „Aber wenn sie es versuchen, machen wir sie platt.“ Joshua Oppenheimer kam sich vor, als käme er in ein Deutschland, in dem die Nationalsozialisten immer noch herrschen.“ (NDR.de)

Die Mörder von damals, feiern sich als Helden und begleiten immer noch hohe Ämter in Politik und Wirtschaft! Kein einziger wurde bis zum heutigen Tage zur Verantwortung gezogen.

7 Kommentar(e)

  • franz
    13. November 2013 at 15:22

    Stalin liess 20.000.000 Kulaken verhungern, der grossen Säuberung fiele 5.000.000 zum Opfer, die Gesamtzahl der Opfer von Stalins Terror wird auf c 40.000.000 geschätzt, Maos Wahn-grosser Sprung kostet c 60.000.000 Menschen Leben und Gesundheit, wieviel bei der Kulturevulotion umkamen ?? Pol Pots Scheckensherschaft kostet c 3.000.000 Menschen das Leben und Silvio, wenn die Kommunisten in Indonesien die Oberhand gewonnen hätten, wärst du von einem Kommunistischen Land ins nächste ausgewandert und wie sichs in einem solchen Land leben lässt, ist dir doch bekannt, oder?

  • Mario Lorenz
    14. November 2013 at 03:10

    Wow das ist glaub ein neuer Tiefpunkt Franz, die Moerder von einer Millionen Menschen zu verteidigen. Wow ich bin nur sprachlos. Fuer sowas gibt es keine Entschuldigung.

    Falls du es noch nicht gemerkt hast, Kommunismus in Ostdeutschland ist 25 Jahre her, dein rasistischer Kommentar ueber ein kommunistisches Land ins andere kannst du dir sparen, Leute wie du sind der Grund warum es noch woerter wie Ossi gibt nach 25 Jahren, Wiedervereinigung.

  • franz
    14. November 2013 at 18:04

    Quatsch, ich hab gerade einen Kommentar geschrieben, weil ich dachte, der Beitarg wäre weg, die Mörder, wieviel Menschen mussten in Osteuropa unter der Knute des Kommunismus leiden und sterben, die Russen und die neuen Machthaber in der DDRfunktionierten die KZs der Nazis einfach um und sperrten alle ein, die demokratische Gedanken hatten und nicht konform gingen, heute wird noch von zich 1000nden das Unrechtsregime UdSSR/DDR gutgeheissen, es war nicht alles schlecht in der DDR, mir wird schlecht, wieviel Menschen starben an der Mauer, wieviel Menschen wurden von eigenen Ehepartner denunziert und verschwanden hinter Mauern, wären die Kommunisten in I an die Macht gekommen, häts erst mal eine Säuberung ala Stalin gegeben, eine Million Opfer wären dann zu wenig gewesen, Erziehungslager überall, siehe Vietnam und glaubst, du oder Silvio könnten jetzt ein schönes Leben in I führen, möglich aber höchstens wenn du hoher Parteifunktionär wärst !

  • franz
    15. November 2013 at 13:01

    bei der Gelegenheit darf ich an das

  • franz
    15. November 2013 at 13:04

    weg-der Rest ! nochmal 500 ermordete Indonesier durch die Holländer 1947 in nur einem Fall, selbst in Holland war man über die Greuel der holländischen Truppen in I entsetzt!

  • franz
    16. November 2013 at 12:44

    PS schon während des Krieges bildeten die Kommunisten in Russland Teams aus, zur Machtübernahme anderer Länder-in Griechenland tobten 2 Bürgerkriege, in die sich sogar die engl Armee einschaltete, vor dem Krieg Spanien-viele 1000nd Tote kosteten diese Machtkämpfe, die zum Glück immer von der demokratischen Seite gewonnen wurden, der Koreakonflikt, ebenfalls von Kommunisten angezettelt, Russland selber schon unter der Zarenzeit ein aggresiver Ländereroberer-man denke nur an Afghanistan, schon um 1850 gab es Bestrebungen AFG zu annektieren, im Jahr 1980 überfiel Russland AFG und es kam zu einem blutigen Bürgerkrieg, aus einem ehemals Paradies für Hippies, denn das war AFG wurde ein Spielplatz der Mächtigen dieser Welt mit 100,000nd Toten und Verwundeten !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.