EU beschließt Strafzölle gegen Indonesien

biodiesel-logoAm Donnerstag beschloss die Europäische Union, dauerhaft Schutzzölle gegen Biodiesel aus Indonesien und Argentinien zu verhängen!

Die Zölle werden ab dem 27.11.2013 in Kraft treten und mindestens fünf Jahre lang erhoben.

Für Biodiesel aus Indonesien gelten dann 18,9%, oder 166,95 € pro Tonne Zollgebühren

Im Mai dieses Jahres verhängte die EU-Kommission vorläufig Dumpingzölle auf Einfuhren von Biodiesel aus Indonesien und anderen Ländern. Grund dafür waren das einheimische Hersteller diesem Preisdruck nicht gewachsen ist, und mehrere Produzenten unteranderen in Deutschland Insolvenz anmelden musste.

Fakt ist, dass billigere Importe den Preis von Diesel in keinster Weise beeinflussten. Die Konzerne die den Billigen Sprit importierten steckten sich die Gewinne in die eigenen Taschen. Dass man in Indonesien billiger produzieren kann, sollte klar sein, dass die billigen Preise aber nicht an den Endkunden weitergegeben werden nicht! Für Indonesien dürften keine weiteren Probleme durch das Embargo entstehen, das China als energiehungriger Gigant sich Freud, die Überproduktionen aufzukaufen!

One comment to “EU beschließt Strafzölle gegen Indonesien”
  1. Das habe ich auch in der Jakarta Post gelesen. Fand das super witzig, wie sich die Minister aufgeregt haben ueber die Schutzzoelle, wir rufen die WTO an usw. Ja aber mal ueberlegen das Indonesien eines der protektonistischsten Laender ueberhaupt ist. Einfuhrzoelle fuer alles! 75% fuer Autos und Maschinen zum Beispiel. Indonesien sollte fuer ein Freihandelsabkommen mir der EU werben, dann haetten sie solche Probleme auch nicht, aber dann duerften sie ja leider keine horenden Zoelle auf all europaeischen Produkte mehr erheben, um so die ineffiziente indonesische Wirtschaft zu beschuetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.