Hi-Tech mit der langen Leitung

Ein Wunder ist geschehen! Ich habe endlich schnelles Internet und alles funktioniert. Das ist wirklich ein Wunder, aber dazu mal der Reihe nach!

Stammleser wissen, dass ich immer wieder Ärger mit dem Internet hatte, seitdem ich in Indonesien lebte.

Angefangen hatte ich in West Jakarta mit 512 Kb/s die immer wieder aufgrund von Paketlaufzeiten die auf einer Funkstrecke des Providers auftraten abbrach.

Als wir nach BSD zogen gab es das Internet über den TV Anschluss. Anfangs auch mit 512 Kb/s im Downstream und 256 Kb/s im Upstream. Irgendwann wurde der Downstream auf 1 Mb/s erhöht.

Damit konnte man schon leben und meine neuen TV-Lieblingssendungen (in Deutschland hatte ich die gehasst) „Alles was Zählt“, „Unter uns“ und nicht zu vergessen „Alarm für Cobra 11“, „Good bye Deutschland“ und andere Sendungen.

Dennoch gab es immer wieder einmal Probleme!

24h Service ja, aber Made in Indonesia

Ein Fluch war die Beseitigung der Störungen. Auf Emails bekommt man keine Antwort und irgendwann ging man auch einfach nicht mehr bei der Hotline ran! So setzte ich mich ins Auto und nervte Tagsüber den persönlichen Kundenservice im Office der Firma. Die mussten wohl irgendwann die Schnauze von mir voll gehabt haben, denn in den letzten Monaten reichte es fast immer das zweimalige auftauchen meiner Person um Probleme zu beheben. 😉

Meine Hartnäckichkeit zahlte sich auch ab und zu aus und ich bekam aufgrund der Störungen einen Monat das Internet umsonst.

Bei 550.000 Rp (ca. 35,41 €) pro Monat ein Willkommendes Taschengeld für mich. 😉

Neue Tarife gibt es nur unter der Hand!

Auf der Homepage findet man so gut wie gar keine Informationen zu Tarifen. Letztes Jahr habe ich durch Zufall einmal einen Flyer in die Hand bekommen, vom gleichen Internetanbieter den ich nutze, wo ich zum selben Preis 2 Mb/s Downstream und 512 Kb/s Upstream erhalten kann.

Ich bin natürlich gleich wieder zum Kundenservice. Dort lagen auch noch die alten Flyer mit den Preisen aus und als ich den neuen hin legte und fragte warum ich eigentlich den Preis für die doppelte Leistung bezahle, aber nur 1 Mb/s erhalte, lächelte man mich an und sagte ich könne ab nächsten Monat wechseln.

Nach kurzer Diskussion war am selben Tag die doppelte Leistung vorhanden.

In den letzten zwei Monaten lies das Internet zu wünschen übrig. Immer wieder gab es ab 18 Uhr fast Totalausfälle wegen großen Paketlaufzeiten ins Internet.

Mittlerweile hat mein Internetanbieter auch eine neue Firma gegründet. Über Glasfaser bot man jetzt digitales Fernsehen und bis zu 100 Mb/s Downstream Internet an!

Das lustige an der ganzen Geschichte ist wieder, dass man zum selben Preis nun sogar 10fache Internetgeschwindigkeit angeboten bekam 68 Fernsehsender inkl. 7 HD Programme.

Natürlich meldete ich sofort den Upgrade an. Seit vier Wochen hieß es man sei noch mit dem Kabellegen zu meinem Sektor beschäftigt!

Letzten Donnerstag gab es wieder einen Ausfall und ich fuhr ins Office des Internetanbieters. Durch Zufall begegnete ich dort den Chef des Supportteams. Als ich ihm sagte das ich wieder Internet Probleme hätte und sowieso auf den neuen Digitalanbieter wechseln wollte, sagte er mir dass mein Sektor doch schon angeschlossen sei.

Da sieht man wieder einmal die Faulheit einiger Mitarbeiter.

Letzten Donnerstag ging es los. Gegen 10 Uhr waren dann alle Monteure vorhanden und das Glasfaserkabel und die Catkabel für die Fernseher wurden verlegt.

Gegen 17 Uhr waren die dann fertig. Bei den Test stellte ich erst einmal fest, dass statt den bestellten 20 Mb/s im Downstream nur 10 Mb/s anlagen. Das sollte alles am nächsten Tag von der Technik eingestellt werden.

Wenn ein Indonesier sagt morgen, bedeutet das irgendwann

So war es auch dieses Mal wieder. Am Freitag änderte sich an den fehlenden TV-Programmen und an der Downloadgeschwindigkeit nichts. Ich sendete natürlich gegen 10 Uhr eine Email, wo wie zu erwarten keine Antwort kam.

Also hieß es früh um 9 hin zum Office und das Problem angesprochen. Selbstverständlich sicherte man mir zu, dass der richtige Tarif unverzüglich geschaltet wird.

Wochenende ist bei uns Einkaufszentrumtag. Diesmal ging es wie die Woche davor zum neueröffneten IKEA in BSD.

Als wir gegen 17 Uhr nach Hause kamen, stellte ich erschreckend mit, dass kein Signal am Router anlag und somit weder TV noch Internet funktionierte. Ich ahnte schlimmes für unser Wochenende. 😉

Anruf bei der 24h Hotline des Anbieters war man noch freundlich und sagte spätestens um 18 Uhr funktioniert das Internet und der TV Anschluss wieder.

Nur um 18:30 Uhr blinkte die Statuslampe immer noch rot und ab jetzt war auch die Hotline trotzdem man immer wieder mit den Worten „Willkommen bei der 24h Hotline von Innovate“ freundlich begrüßt wird niemand mehr erreichbar!

24h / 7 Tage Service auf Indonesisch

Sonntag ging es also gleich wieder zum Office, das eigentlich geschlossen war. Aber eine Not Besetzung scheint immer verfügbar zu sein. Dort sagte man mir, dass bis 12 Uhr ein Techniker vorbeikommt. Ich also nach Hause und gewartet und gewartet nur bis 14:30 Uhr war kein Techniker und auch keine Hotline erreichbar. Also wieder ins Auto und hin zum Office. Diesmal erwischte ich einen Techniker, der gerade nach Hause wollte. Der ging noch mal rein und kam mit den Worten zurück 18 Uhr käme ein Techniker. Das hatten wir gestern auch schon…

Ich glaube alle können sich denken was passiert, selbstverständlich war bis 18 Uhr kein Techniker da und auch die Hotline war nur die Warteschleife zu hören. SUPER!!!

Montag, mein Tag, da kann keiner Flüchten 😉

Montag früh 8:30 Uhr rein ins Auto und zum Office gefahren.

Sorry, sorry, sorry – ja das kenn ich alles, aber wann wird mein Problem behoben?

10 Uhr sollen die Techniker bei mir sein, ah ok also schnell nach Hause und auf die Techniker warten.

Tatsächlich tauchten gegen 10 Uhr zwei Techniker auf. Ich zeigte ihnen die rot blinkende LED des Routers und es kam gleich die Antwort, „No Signal“. Dann waren sie 15 min am Schaltkasten vor dem Haus beschäftigt und verschwanden dann auf Nimmerwiedersehen!

Über die Hotline erreichte man keine, sowie auch per Email keine Antwort kam.

Also bin ich wieder zu Office und dort versuchet man mir zu erklären, dass eine Leitung Defekt sei. Ja und fragte ich, wann wird der Fehler behoben. Morgen sagte man mir.

Toll sagte ich seit Samstag kein Fernsehen, was für Sarah wohl das größere Problem war als für mich. Ich nutzte mittlerweile das Internet über mein Handy, was einigermaßen funktionierte. Das Problem dort ist aber das man auf 30 Tage nur 5,6 GB Trafik hat.

Deshalb forderte ich mein altes Kabelmodem, damit ich wenigstens mit meinen 2 Mb/s surfen konnte. Dieses funktionierte dann auch ohne Probleme. Gott sei Dank habe ich das Kabel nicht zurückbauen lassen.

Am Dienstag ich konnte es kaum glauben, standen punkt 9 Uhr zwei Techniker vor der Tür und machten sich ans Werk. Nach ein paar Messungen und einem Telefonat funktionierte dann der Internetanschluss erst einmal wieder.

Jetzt ging das Fernsehen noch nicht, was ich sicherheitshalber überprüfte. Nach 30 Min Wartezeit lief dann der erste Fernseher wieder. Beim zweiten fragte man mich wirklich ob ich zwei Anschlüsse geordert hätte.

Hä ich hatte zwei Decoder bekommen, also habe ich auch zwei TV Anschlüsse.

Nach einer weiteren Wartezeit lief dann endlich auch der zweite Fernsehanschluss.

Jetzt noch das letzte Problem.

Ich habe den Tarif „Super“ geordert, bekomme aber nur die Bandbreite und das TV-Programm vom „Fun“ Tarif.

Ja da müssen wir mal telefonieren, kam als Antwort vom Techniker. Vorsorglich machte ich ihm begreiflich, dass er erst das Haus verlässt, wenn alles funktioniert. Zum Guten Willen, bekamen beide noch einen Kopi Luwak von mir serviert.

Und siehe da nach einer Stunde Wartezeit hatte der Typ in der Technik auch den Tarif programmiert.

Fazit zum Schluss

Die Monteure teilten mir mit, dass am Samstag der Anschluss falsch programmiert wurde. Also kein Leitungsproblem, sondern schlampige Arbeit. Made in Indonesia!

Für mich sagt das wieder, stelle keine Forderungen am Samstag, wenn du nicht sicher bist, dass du innerhalb von Stunden jemanden habhaft wirst, der bei Problemen diese beseitigen kann.

Jetzt macht surfen auf jeden Fall Spaß.

Selbst über den Decoder kann man jetzt YouTube Videos sich anschauen und im Internet surfen. Streamen von Deutschen Sendern geht leider noch nicht, da ich mich erst einmal damit befassen muss, wie ich auf den Decoder einen Player installiert bekomme. Die Decoder laufen mit Androide, sollte also eigentlich kein Problem sein. Installation von Apps ist möglich und 500 MB Speicherplatz sollten dazu auch ausreichen. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit die Apps über 2 USB-Sticks oder eine SD-Karte auszulagern. Dazu werde ich aber später noch einmal einen Artikel schreiben.

3 Kommentare zu “Hi-Tech mit der langen Leitung”
  1. Welchen Anbieter benutzt du? Das du so schnelles Internet bekommst? Ich habe bei FirstMedia gefrage die sind bei uns noch nicht verfuegbar. Ich benutze Telkomsel Speedy, das ist extrem langsam. Youtube davon kann ich nur traeumen.

    Paar tips fuer mich?

  2. Ja, immer schön nerven und denen auf die Pelle rücken. Nichts ist für die unangenehmer als ein immer und immer wieder kommender bule, der einfach nicht verschwinden will.

    Anschließend weiß die rechte Hand zwar immer noch nicht was die linke Hand tut, aber egal… hauptsache Problem gelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.