Neue KITAP lässt sich Indonesien vergolden

Die Aufenthaltsbestimmungen in Indonesien werfen immer wieder Fragen auf. Gesetzliche Bestimmungen werden aufgrund von Unwissenheit von Beamten immer nur zögerlich umgesetzt.

25.03.2017 Neue KITAP lässt sich Indonesien vergolden

Bereits beim Antrag der KITAP musste ich vor 5 Jahren den Beamten in der Imigrasi auf das neue Gesetz hinweisen. Jedem ausländischen Ehepartner stehen eine KITAP und eine Arbeitserlaubnis zu. Das neue Gesetz, was seit 2011 rechtsgültig ist, wurde aufgrund des Druckes der UNO von Indonesien ratifiziert. In diesem stehen auch, dass eine Fünf jährliche Verlängerung der KITAP kostenlos sein sollte. So ganz wurde dieses nicht umgesetzt. Genauso ist es auch notwendig den Weg über die KITAS zu nehmen, um die KITAP zu erlangen.

Ich kann natürlich nur über meine Erfahrungen sprechen. Die Umsetzung kann von Region zu Region in Indonesien unterschiedlich gehandhabt werden.

Welche Visa und Aufenthaltstitel (KITAS / KITAP) gibt es in Indonesien und wo liegt der Unterschied

Neue KITAP lässt sich Indonesien vergolden

Neue KITAP lässt sich Indonesien vergolden

  • Visa-On Arrival (VOA)

Für Deutsche werden seit 2010 keine Visa Gebühren mehr erhoben. Dieses gilt aber nur bei bestimmten Flug- und Seehäfen. Die Liste findet man hier – http://kemlu.go.id/berlin/lc/Pages/VisaInformationen.aspx

Dieses Visum gilt für 30 Tage und ist einmalig um weitere 30 Tage verlängerbar. Die Verlängerung muss vor Ablauf des Visums bei einer Zweigstelle der Einwanderungsbehörde beantragt werden und kostet 25 USD. Das VOA ist nur für Touristen sowie Besuche zu sozialen und geschäftlichen Zwecken sowie für Regierungsangelegenheiten gültig. Erwerbstätigkeit ist nicht gestattet. Bei Ausreise aus Indonesien verliert das Visum seine Gültigkeit.

  • Kurzbesuch-Visum (60 Tage 4x um jeweils 30 Tage verlängerbar)

Mit diesem Visum bin ich 2008 nach Indonesien eingereist.

Zu beachten ist, dass man bei diesem Visum einen sogenannten Sponsor benötigt, der bei der Verlängerung auch bei der Einwanderungsbehörde vorstellig werden muss. Mit diesem Visum darf man sich 60 Tage in Indonesien aufhalten und dieses viermal um jeweils 30 Tage verlängern. Das Visum muss bei einer indonesischen Botschaft vorab beantragt werden und kostet 50 €. Bei jeder Verlängerung sind weitere 25 USD fällig.

Auch mit diesem Visum erhält man keine Arbeitsgenehmigung. Mit einer Ausreise aus Indonesien verliert dieses Visum seine Gültigkeit.

Aufenhaltsgenehmigungen KITAS / KITAP

  • KITAS 1 Jahr gültig und 4x um ein weiteres Jahr verlängerbar

Wer mit einem indonesischen Staatsbürger verheiratet ist, kann in Indonesien die KITAS beantragen. Diese gilt für ein Jahr und ist 4x um jeweils ein weiteres Jahr verlängerbar. Hier wird auch, wenn nicht benötigt, ein Multi Entry (Aus- und Wiedereinreise) kostenpflichtig erteilt. Früher gab es das Single Entry, für die Einmalige Aus- und wieder Einreise. Dieses wurde abgeschafft und in die teurer Multi Entry, die nur zwei Jahre gültig ist, geändert. Bei der KITAS erhält man nur eine Arbeitserlaubnis, wenn man den Nachweis erbringt, dass man einen Job vorweisen kann.

Erst nach zwei Jahren Aufenthalt in Indonesien darf man die KITAP beantragen. Bedingung ist hier, dass man mindestens zwei Jahre verheiratet ist.

Die KITAS, wird auch in Verbindung mit einer Arbeitserlaubnis für Ausländer erteilt, die einen Job nachweisen können. In der Regel ist dieses Visum dann aber an den Arbeitgeber gebunden. Verliert man seinen Job, muss man ausreisen. Weitere Auflagen sind die Vorauszahlung der TAX Gebühren die 1.200 USD betragen. Dieser Betrag wird im Normalfall vom Arbeitgeber getragen. Die Auflagen für einen Job in Indonesien sind sehr hoch gesteckt. Der zukünftige Arbeitgeber muss nachweisen, dass er keinen Indonesier für diesen Job findet.

Die KITAS, kann auch in Form, eines Investmentvisums erteilt werden. Hier sollte man aber bei der zuständigen indonesischen Botschaft einmal nachfragen.

  • KITAP 5 Jahre gültig und alle 5 Jahre verlängerbar

Die KITAP gilt 5 Jahre und kann verlängert werden. Nach der ersten Verlängerung kann man die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Diese ist teurer, dafür sind die weiteren Verlängerungen kostenlos. So steht es auch im Gesetz drin.

Die erste Beantragung der KITAP kostet 5.505.000 Rp (ca. 380 €). Die Verlängerung auf unbefristete Aufenthaltsgenehmigung 12.005.000 Rp (ca. 830 €). Danach ist diese kostenlos. Man muss sich aber alle 5 Jahre bei der Einwanderungsbehörde melden. Das ist schon ein saftiger Betrag für indonesische Verhältnisse. Aber was tut man nicht alles für ein Leben im Vorhof des Paradieses. 😉

Wie geht es bei mir weiter?

Ich warte gerade auf meinen neuen Reisepass, den ich in der deutschen Botschaft in Jakarta beantragt habe. Sobald dieser da ist, geht der Behördenkollaps los. Ich bin ja gespannt, was mich bei der Verlängerung der KITAP erwartet. Natürlich werde ich darüber hier im Blog berichten.

3 comments to “Neue KITAP lässt sich Indonesien vergolden”
  1. Ich bin schon gespannt. 2019 darf ich es Beantragen. Ich hoffe damit endlich die Arbeitserlaubniss für jeden X belibigen Job zu erhalten, damit och so wie es in den Kulturkreisen heist, der Mann soll die Familie ernähren.

  2. Also ich habe ja meine Kitap bereits vor 5 Jahren bekommen. Anstanslos eine Arbeitserlaubnis und nach Beantragung eine Steuernummer erhalten. Beim Fiskus habe ich Onlinehandelangegeben. Nachteil man muss eben die Steuererklärung jedes Jahr machen und das nerft. Auf meiner TO-Do Liste steht die morgen an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.