Heute beginnt in Indonesien der Fastenmonat Ramadan. Für morgen sollen für Jakarta massive Ausreiseeinschränkungen in Kraft treten.

Seit über fünf Wochen hält der Coronavirus Indonesien und die Welt in Atem. In Indonesien ist das soziale Leben fast zum Erliegen gekommen. Das macht auch vor der Schule nicht halt. Nach anfänglichen zögerlichen Versuchen das „Homeschooling“ in eine funktionierende Bahn zu leiten klappt das jetzt wunderbar, wie man auf dem Bild sehen kann.

Sarah beim homeschooling
Sarah beim homeschooling

Da hat unsere Tochter auch noch Glück im Unglück, bei vielen Schulen insbesondere den staatlichen, funktioniert das Homeschooling nicht. Einerseits fehlt es der Schule, sowie auch den Eltern an finanziellen Mittel um Technik (Laptop und Internet) sich anzuschaffen.

Ende der Einschränkungen nicht in Sicht!

Offizielle Zahlen der WHO für Indonesien
Offizielle Zahlen der WHO für Indonesien

Offiziell hat Indonesien zum 23. April 2020, 7.418 Infizierte und 635 mit dem Coronavirus infizierte Tote gemeldet. In den letzten 24 Stunden wurden 283 Neu-Infizierte festgestellt.

Die Dunkelziffer für die Fälle, scheint jedoch extrem hoch zu sein. Fehlende Test und Bestattungen ohne ärztliche Untersuchungen lassen diese Vermutung zu.

Verstorbene werden im engsten Familienkreis innerhalb von 4 Stunden bestattet. Die Toten werden durch keinen Arzt untersucht. Weiterhin gehen Indonesier insbesondere aus den Armenvierteln kaum zum Arzt, sodass viele Todesfälle von Infizierten dadurch unerkannt bleiben.

Bleibt Bali dank göttlichen Beistand verschont?!?

In den letzten Tagen häufen sich Berichte, die auf sozialen Medien geteilt werden, dass Bali anscheinend vom Coronavirus weitestgehend verschont bleiben soll. Ich erinnere mich, dass man noch Februar diese Annahme für ganz Indonesien in Anspruch nahm. Damals ging man davon aus, dass der Virus aufgrund des warmen Klimas, sich hier nicht so verbreiten kann. Ein Irrglaube wie man jetzt weiß.

Ärzte auf Bali und in anderen ländlichen Regionen sind teilweise überhaupt nicht in der Lage, Patienten auf Corona zu testen. Mit der Einführung der Test in Jakarta, sprangen die Zahlen der Infizierten sprunghaft an!

Offiziell gemeldete Daten aus Jakarta und von Bali bereitgestellt von Google
Offiziell gemeldete Daten aus Jakarta und von Bali bereitgestellt von Google

Neben den fehlenden Test, ist natürlich auch die Kontaktnähe zwischen Menschen, ein wichtiger Punkt, der immer wieder gern von Skeptikern der Coronapandemie, vernachlässigt wird. 

Zahlen Jakarta:

Einwohner: 10,04 Millionen

Fläche: 661,5 km2

 

Einwohner pro Km2: 15.180

Zahlen Bali:

4,22 Millionen

5.780 km2

 

730

Auswertung:

Jakarta hat 2,4 Mal mehr Einwohner als Bali

Bali ist 8,7 mal Größer als Jakarta

Die Bevölkerungsdichte ist in Jakarta 20,8 Mal größer als auf Bali

Allein das die Bevölkerungsdichte von Bali so gering ist, würde die geringe Zahl von Infizierten begründen. Nimmt man die Zahl der Infizierten von Jakarta (3.383) und dividiert man diese Zahl durch den Bevölkerungsdichteunterschied (20,8) kommt man auf 162 und somit fast auf die Summe der tatsächlich auf Bali Infizierten.

Je höher die Bevölkerungsdichte, desto höher auch die Zahl der Infizierten. Gleichzeitig steigt die Zahl mit den Kontaktmöglichkeiten der Menschen untereinander. Würde man in Bali keine Kontaktsperre durchsetzen, würden auch hier die Zahl der Infizierten weiter steigen.

Exodus beginnt schon mit Beginn des Ramadan!

Heute beginnt der Fastenmonat Ramadan. Vor vier Wochen hat die indonesische Regierung das Leben in Indonesien drastisch eingeschränkt. Wohl in der Hoffnung die Ausbreitung des Coronavirus bis zum Beginn des Ramadan in den Griff zu bekommen. Doch die Pandemie schien bereits zu weit fortgeschritten zu sein.

Mit Beginn der Test auf Corona bei Patienten, stiegen die Zahlen drastisch an und explodierten förmlich. Dabei lag die Todesrate bei über 10 Prozent. In dieser Woche kündigte der Präsident von Indonesien Joko Widodo an, Jakarta in eine Zwangsquarantäne zu setzen. Dieses sollte am Freitag beginnen. Normalerweise reisen mit Ende des Ramadan, Millionen von Indonesier zu ihren Familien. Jakarta ist in dieser Zeit Stau frei.

Bereits mit den verschärften Kontaktsperren, verbunden mit Schließung von vielen Betrieben und Unternehmen, reisten viele Menschen die in Jakarta arbeiteten, nach Hause. Mit der Ankündigung der Reisesperre für Freitag explodierten die Zahlen der Menschen die Jakarta verlassen wollen. Der Bahnfernverkehr ist bereits seit Wochen eingeschränkt. Am Flughafen und an den Hafenterminals bildeten sich Schlangen von Reisewilligen.

Ansturm auf Hafen und Flughafenterminals Foto: detik.com
Ansturm auf Hafen und Flughafenterminals Foto: detik.com

Persönlich hoffe ich, das die Menschen in Indonesien gesittet bleiben. Forscher, Wissenschaftler und medizinische Fachkräfte, setzen alles daran, den Virus einzudämmen und ein Impfstoff zu entwickeln. Dazu ist es aber notwendig, dass jeder dafür sorgt, das er sich und andere nicht gefährdet. 

https://twitter.com/kondekturbus_/status/1249861092957814785?s=20

Aber man sollte auch an jene Menschen denken, die jeden Tag, sich dem Risiko aussetzen, damit das Leben weitergeht. Der Go-Jek oder Grab Fahrer, der das Essen oder eine Bestellung bringt. Die Paketfahrer, die dafür sorgen, dass man sich den Einkauf spart. Den Müllfahrern, die immer noch jeden Tag die Tonnen bei uns abholen, damit es nicht anfängt zu stinken. Die Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, die hautnah dem Virus gegenüberstehen und manchmal den Kampf selbst verlieren, wie man in dem nebenstehenden Tweet sieht.

Ärzte, Krankenschwester und Pfleger geben im Eka Hospital in BSD-City, einer Krankenschwester die letzte Ehre. Diese Schwester hatte sich bei ihrer Arbeit durch Corona infiziert und hat den Kampf verloren.

Wenn man dann das Gelaber, von manchen Verschwörungsfantikern hört, dann platzt mir manchmal der Kragen. Also bitte denkt nach, bevor ihr jeden Schwachsinn, den es im Netz gibt postet und damit Verschwörungstheorien eine Plattform bietet.

Denkt nach und bleibt gesund!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

USA brandmarken Indonesien

In dem heute erschienenen Bericht des Office of the United States Trade…

Gigolo´s schuld das keine Touristen nach Bali kommen

Heute berichtete kompas.com  über Kuta (Bali), wo sich der zuständige Tourismusminister beschwerte,…

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…