Was kommt dabei heraus, wenn man ein Jahr lang, jeden Tag einen Euro, in Indonesien in einen sicheren Money Market Fonds steckt. Das Ende meines ein Euro Finanzexperimentes!

Bitte beachtet das dieser Artikel, keine Anlagenberatung darstellt. Für Investitionen trägt jeder selbst die Verantwortung!

Vor etwas über einem Jahr haben wir mit unserer Tochter (14) uns hingesetzt und einmal über Finanzen gesprochen. Ich und meine Frau haben mit ihr einen Deal gemacht, damit sie etwas über das Geld und Finanzen lernt. Sie bekam 1 Jahr jeden Tag umgerechnet 1,50 Euro Taschengeld. Davon musste sie genau 1 Euro jeden Tag abgeben, den wir in einen sicheren Money Market Fonds investierten. Einerseits sollte sie begreifen wie der Wechselkurs funktioniert und andererseits sollte sie sparen lernen.

Damit unsere Tochter nicht gleich enttäuscht wird, haben wir uns für einen sicheren Money Market Fond entschieden. Money Market Fonds sind wirtschaftlich und währungstechnisch unabhängig. In der Regel investieren diese nur in festverzinsliche Wertpapiere und Anleihen, wie zum Beispiel Staatsanleihen.

Natürlich war die Freude groß, wenn der Euro stärker wurde und es ein paar 100 Rp mehr Taschengeld gab. Ich habe den Wechsel kurz immer auf den nächsten 100 aufgerundet. Die 50 Cent bekam sie jeden Tag bar in Rupiah ausgezahlt. Den einen Euro sammelte ich bis 100.000 Rp zusammen waren und zahlte diesen dann in den Fond ein.

Sicher investiert durch Money Market Fonds

Seit 2019 investiere ich unter anderen auch direkt an der indonesischen Börse, in Aktien und ETF’s. Bei diesem Experiment ging es um einen festgelegten kleinen Betrag, der angespart werden sollte. Ich entschied mich einfach jeden Tag umgerechnet 1 € zu investieren. Anfang Januar lag der Wechselkurs bei 15.400 Rp was die angepeilten 15.000 Rp ungefähr entsprach. Ich holte mir jeden Tag den aktuellen Wechselkurs, denn ich sowieso durch meine Exportleistungen benötigte und legte genau einen Euro in indonesische Rupiah beiseite. Sobald 100.000 Rp erreicht wurden, zahlte ich diesen Betrag in einen Money Market Fond ein.

Dazu wählte ich den BNI-AM Dana Likuid aus. Money Market Fonds sind in der Regel sicher, da sie unabhängig vom Aktienmarkt in festverzinsliche Wertpapier und Anleihen (z. B. Staatsanleihen) investieren. Die Rendite ist zwar kleiner, aber dafür geht es stetig nur nach oben!

Was habe ich erwartet?

Natürlich habe ich vorher mal einige Kalkulationen angestellt. Bei täglich 15.000 Rp bin ich über das Jahr, auf eine Einzahlsumme von 5.475.000 Rp gekommen. Ich habe dann den Zinssatz vom letzten Jahr genommen und mit einer monatlichen Zahlung über das Jahr kalkuliert. Ich kam auf eine Rendite von ca. 64.000 Rp. Nun fiel die Rupiah gegen über dem Euro in diesem Jahr stark ab. Der Höchststand lag bei 18.200 Rp und pendelte sich am Jahresende um die 17.000 Rp ein. Der Durchschnitt des Wechselkurses im Jahr 2020 lag bei 16.667 Rp für einen Euro.

Eingezahlt habe ich über das Jahr 6.100.200 Rp. Anmerken muss ich, dass ich den Wechselkurs immer auf 100 aufgerundet habe. Der Endkontostand beläuft mit Abrechnung zum 30. Dezember 2020 auf 6.225.051 Rp. Demnach habe ich 124.851 Rp Rendite erhalten.

Kein Gewinn gegenüber dem Euro!

6.225.051 Rp entsprechen heute bei einem aktuellen Wechselkurs von 1 € = 17.078 Rp genau 364,51 €. Das wären also gerade einmal 0,51 € Gewinn. Die meisten würden jetzt aber wieder jammern. Sie vergessen aber, dass sie den Betrag aus Täglich umgerechneten 1 € erwirtschaftet haben. Meistens ist es doch so. Wenn das Geld da liegt, gibt man es auch aus!

Meine Tochter kann jetzt über diesen Betrag selbst entscheiden. Ich habe ihr den Vorschlag gemacht, alles auszuzahlen und die Hälfte gleich sofort wieder neu zu investieren. Die zweite Hälfte sollte für ihr neues Handy reichen. Sie wünscht sich das A51 von Samsung. Das sollte eigentlich mit der Inzahlungnahme ihres alten Handys reichen.

Fazit:

Die Rendite über das ganze Jahr lag bei 2,04 Prozent. Verglichen mit einer Spareinzahlung bei einer Bank, wie BCA, die sowieso erst ab 5.000.000 Rp, Zinsen zahlt, ist das schon ein Erfolg und Vergleichbar mit dem guten alten Sparkassen-Sparbuch aus alten Zeiten. Die Zinsen bei BCA liegen gerade mal bei 0,08 Prozent. Wer sich für indonesische Bankzinsen interessiert, habe ich hier einmal diese von der BCA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Versand von Briefen und Paketen aus Indonesien

Ein weitere Frage, die mir immer wieder gestellt wird ist, wie versende ich am besten Briefe und Artikel aus Indonesien nach Deutschland. Auch in Indonesien gibt es eine Post So kann man durch die Post weltweit Brief- und Paketsendungen verschicken.