Urlaubsziele in Indonesien

In den nächsten Tagen und Wochen möchte ich immer wieder einmal ein interessantes Reiseziel in Indonesien vorstellen!

Viele denken wenn Sie Indonesien hören als erstes an Bali. Zu Bali kann man sagen, dass es das Mallorca der Australier ist! Obwohl nach den verheerenden Bombenanschlägen im Jahr 2001 viele Touristen Bali den Rücken gekehrt haben, ist es immer noch ein beliebtes und vorallem Preisgünstiges Urlaubsziel.

Aber Indonesien ist nicht nur Bali!

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und liegt an vierter Stelle mit den Einwohnerzahlen. Indonesien hat 17.508 Inseln wovon 6.044 Inseln bewohnt sind. Die Lage Indonesien erstreckt sich von 6° Nördlicher – 11° Südlicher Breite und 95°-141° Östlicher Länge.

Nord-Süd Ausdehnung = 1.875 km / Ost-West Ausdehnung: 5.000 km

Das Wetter ist Tropisch. Indonesien besitzt ausgedehnte Regenwaldgebiete und einen unerschöpflichen Reichtum an Flora und Fauna. Viele Arten gibt es nur auf Indonesien w.z.B. der Komododrachen der auf der gleichnamigen Insel Komodo lebt.

Indonesien ist Reich an Bodenschätzen. Hier lagern die größten Kupfer und Goldvorkommen der Erde. Erdöl hat in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, da die Lagerflächen teilweise erschöpft sind. Indonesien ist dadurch auch vorläufig aus der OPEC ausgetreten, bis zu auffinden neuer Erdölvorkommen, die im Meer vermutet werden.

Wie in allen aufstrebenden Nationen, hat Indonesien mit dem Zuzug in Ballungsgebiete zu kämpfen. Viele Menschen zieht es auf der Suche nach Arbeit in die Städte, die dadurch auseinander zu platzen drohen. Jakarta die Hauptstadt Indonesien hat ca. 18 Millionen Einwohner.

Die Versorgung der Einwohner mit Lebensmittel und Wasser ist in den Großstädten ausreichend gegeben. In kleinen Dörfern, sind die Menschen auf sich gestellt und produzieren, die Waren die Sie zum Leben benötigen selbst. Hauptnahrungsmittel ist Reis.

Indonesien ist ein streng Gläubiges Land. Der Glaube an einen Gott ist im Grundgesetz verankert. Die Bürger können demnach den Lehren von Islam, Christentum (katholisch und evangelisch), Buddhismus, Hinduismus und Konfuzianismus folgen. Anzumerken ist hierzu jedoch, dass manche Volksgruppen eine offizielle Religion angeben, jedoch einen animistischen Glauben praktizieren.

88% (ca. 200 Millionen) der Einwohner sind Muslime. Die meisten von Ihnen praktizieren eine gemächliche Form des Islams. In Burka verhüllte Frauen sind sehr selten in den Straßen anzutreffen, selbst Kopftücher sieht man nicht so häufig.

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Terroristtischen Anschlägen gegenüber Einrichtungen in denen sich Ausländer aufhalten.  Zuletzt 2009 wobei zwei Hotels durch Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt wurden. Die Sicherheit ist durch ständige Kontrollen von öffentlichen Gebauden gegeben.

Die ärztliche Versorgung ist in Großstädten wie Jakarta gegeben, obwohl der Standard nicht dem Europäischen entspricht! Rettungswagen gibt es so gut wie keine, der Kranke oder verletzte muss selbst zum Krankenhaus bzw. Arzt kommen.

Vorsorgliche Schutzimpfungen sollten nach den Vorgaben des Tropeninstitut erfolgen. Bei Reisen nach Bali wurde vergangendes Jahr eine vorsorgliche Impfung gegen Tollwut empfohlen!

Indonesien wird immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Erdbeben, Tsunamis, Vulkanausbrüche und Überschwemmung sind keine Seltenheit. Indonesien liegt direkt am Feuerring und wird von 3 Kontinentalplatten beeinflust, dadurch kommt es zu den häufigen Erdbeben und Vulkanausbrüchen.

Das Einreisevisum für 30 Tage ist um weitere 30 Tage verlängerbar und kostet 25 US$. Alle aktuellen Visagestimmungen entnehmen Sie bitte der Indonesischen Botschaft Ihres Landes!

Das Bankenwesen ist in den Großstädten überdurchschnittlich ausgebaut. Man kann überall an ATM-Automaten Geld abheben. Kreditkarten werden in fast allen Geschäften und Restaurants akzeptiert. Nur wenn man die Großstädte verlässt sollte man ausreichend Bargeld bei haben, da eine Versorgung mit ATM-Automaten nicht garantiert werden kann.

8 Kommentare zu “Urlaubsziele in Indonesien”
  1. Richtig, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

    25 US$ Touristenvisum 30 Tage und einmalig verlängerbar
    45 US$ Befristete Aufenthaltsgenehmigung 60 Tage auf 6 Monate verlängerbar

    Danke für den Hinweis

  2. Ja wobei es da zwei verschiedene gibt.

    Gültig 2 Monate und auf 6 Monate verlängerbar (Dieses muss in der Botschaft beantragt werden)

    und

    Gültig 1 Jahr und auf 5 Jahre verlängerbar (Dieses muss in Indonesien beantragt werden und man benötigt definitiv einen Sponsor)

    Meine erste Verlängerung steht nun auch wieder an.

  3. Hi!
    Mich verwirren nur die 45 US.
    Wenn ich das Social Visum in der Botschaft im Heimatland beantrage, kostet das ja nicht 45 US.
    Und das zweite, das du anführst, kostet definitiv mehr als 45 US.

  4. Informationen der Botschaft von Indoensien

    1. Transitvisum : € 20,-
    2. Besuchervisum (Touristen-/Sozial- und Kultur-/Geschäftesvisum) : € 45,-
    3. Befristete Aufenthaltserlaubnis : € 50,-(max. 6 Monaten)
    € 100,-(max. 1 Jahr)
    € 175,-(max. 2 Jahre)
    4. Mehrfacheinreise-Visa (Besuchs-/Geschäftsvisum) : € 100,-

    Wobei Punkt 3 irgend wie Unlogisch ist, da man die Aufenhaltsgenehmigung immer in Indonesien beantragen muss. Das Visum erhält man zwar in der Botschaft aber die Aufenthaltsgenehmigung bekommt man bei der Emigrasi.
    Schöne Grüße Silvio

  5. Na ja, was ist in Indonesien schon logisch? 🙂 Und da war jetzt nix mit 45 US dabei …..
    Und wir wissen ja, Papier ist geduldig, da können die schreiben, was sie wollen, die Wirklichkeit schaut meistens anders aus. 🙁
    Grüße nach Jakarta von Mallorca
    (das Mallorca der Australier)

  6. Jup € / US$, da wird man wohl die übersicht verloren haben 🙂

    Das ist wohl war bisher konnte uns nicht einmal die Botschaft mitteilen, wo man das normale Toristen Visum um einen Monat verlängern kann. Mann bezog sich darauf, dass man am Airport sich bei der Einreise erkundigen soll. Und ich wette, dass die Passkontrolle, dann auf eine andere Stelle verweist *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.