Urlaubsziel Java


Lage Java Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Java_%28Insel%29

Java ist die Hauptinsel von Indonesien. Nordwestlich auf Java liegt die Hauptstadt von Indonesien, Jakarta. Java ist die dicht besiedelte Insel der Welt, mit über 1.000 Einwohner pro Km/2. Auf Java leben ca. 130 Millionen Einwohner auf einer Gesamtfläche von 126.650 km/2.

Java ist vulkanischen Ursprungs und Besitz 38 aktive und teils erloschene Vulkane! Der Bekanteste Vulkan ist Bromo, der im Osten von Java bei Malang liegt.

Auf Java findet man die einige der bedeutendsten Tempelanlagen der Welt. Borobudur und Prambanan sind nur einige von Ihnen.

Java selbst war schon in prähistorischer Zeit besiedelt, diese beweist der Fund des Sogenannten Java-Menschen.

Die größten Städte auf Java sind:

  • Jakarta mit etwa 18 Millionen Einwohnern (Hauptstadt Indonesiens)
  • Surabaya mit etwa 2,5 Mill. Einwohnern
  • Bandung mit etwa 1,7 Mill. Einwohnern
  • Semarang mit etwa 1,3 Mill. Einwohnern
  • Bogor mit etwa 880.000 Einwohnern
  • Malang mit etwa 750.000 Einwohnern
  • Surakarta mit etwa 550.000 Einwohnern
  • Yogyakarta (Stadt) mit etwa 650.000 Einwohnern

Will man Java entdecken, beginnt man seine Reise üblicherweise in Jakarta.

Jakarta

Jakarta früher auch Batavia genannt ist eine extrem schnell wachsende Stadt. Überall schießen Hochhäuser in die Höhe und ändern das Gesicht von Jakarta täglich. In Jakarta direkt leben nach letzten Schätzungen ca. 18 Millionen Einwohner.

Jakarta wird in 4 Provinzen aufgeteilt.

Nord-Jakarta

Der nördliche Stadtteil (indonesisch „Jakarta Utara“) liegt direkt an der Javasee und unterteilt sich in 6979,4 Quadratkilometer Seegebiet und weitere 154,11 Quadratkilometer Landfläche auf einer Länge von 35 Kilometern. Im Tanjung Priok-Hafen und anderen Industrieansiedlungen arbeiten zahlreiche Menschen. Nord-Jakarta grenzt im Norden an die Javasee, im Osten an Bekasi, im Süden an Ost-, West- und Zentral-Jakarta sowie im Westen an Tangerang. Die sechs Unterbezirke von Nord-Jakarta sind Cilincing, Kelapa Gading, Koja, Pademangan, Penjaringan und Tanjung Priok.

Ost-Jakarta

Das Gebiet von Ost-Jakarta (indonesisch „Jakarta Timur“) umfasst 187,73 Quadratkilometer und ist der größte der fünf Stadtteile. Er unterteilt sich in 95 Prozent Land, der Rest ist mit einer Höhe von 50 Metern über dem Meeresspiegel mit Sumpf oder Reisfeldern bedeckt. Seit der Errichtung von fünf Gewerbegebieten hat Ost-Jakarta an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. Ost-Jakarta grenzt im Norden an Nord-Jakarta, im Osten an Bekasi, im Süden an Depok und im Westen an Süd-Jakarta sowie Zentral-Jakarta. Die zehn Unterbezirke von Ost-Jakarta sind Cakung, Cipayung, Ciracas, Duren Sawit, Jatinegara, Kramat Jati, Makasar, Pasar Rebo, Matraman und Pulo Gadung.

Süd-Jakarta

Süd-Jakarta (indonesisch „Jakarta Selatan“) hat eine Fläche von 145,73 Quadratkilometer. Der Stadtteil untergliedert sich in zehn Unterbezirke mit insgesamt 65 Gemeinden. Süd-Jakarta grenzt im Norden an Zentral-Jakarta, im Osten an Ost-Jakarta, im Süden an Depok, im Nordwesten an West-Jakarta und im Westen an Tangerang. Die zehn Unterbezirke von Süd-Jakarta sind Cilandak, Jagakarsa, Kebayoran Baru, Kebayoran Lama, Mampang Prapatan, Pancoran, Pasar Minggu, Pesanggrahan, Setiabudi und Tebet.

West-Jakarta

Der westliche Stadtteil (indonesisch „Jakarta Barat“) hat eine Fläche von 127,11 Quadratkilometer. Er untergliedert sich in acht Unterbezirke mit insgesamt 56 Gemeinden. West-Jakarta grenzt im Norden an Nord-Jakarta, im Osten an Zentral-Jakarta, im Süden an Süd-Jakarta und im Westen an Tangerang. Die acht Unterbezirke von West-Jakarta sind Cengkareng, Grogol Petamburan, Kalideres, Kebon Jeruk, Kembangan, Palmerah, Taman Sari und Tambora.

Übernachtungen in Jakarta

Hotelzimmer bekommt man ab 39 US$ bis über 400 US$ die Nacht.

Eine weitere Möglichkeit ist das anmieten eines Möbelierten Apartement ab 15 US$.  Bei Anfragen bin ich Ihnen gern behilflich. Email: silvio@bayi.de

Sehenswertes in Jakarta und Umgebung

  • Taman Impian Jaya Ancol / Themenpark  /Webseite:
  • National Museum / Museum
  • Fatahillah Square (Taman Fatahillah)
  • Sea World / Meeres Tiere
  • Maritime Museum (Museum Bahari)
  • National Monument (MONAS) / Denkmal Aussichtplattform
  • Fish Market (Pasar Ikan) / trationeller Fischmarkt
  • Indonesia in Miniature Park (Taman Mini Indonesia Indah) / Themenpark
  • Puppet Museum (Museum Wayang) / Traditionelle Schattenpuppen
  • Sunda Kelapa / Historisches Gebiet
  • Fine Arts & Ceramics Museum (Balai Seni Rupa) / Kunstmuseum
  • Ragunan Zoo / Zoo mit vielen einheimischen Tierarten
  • Museum Bank Indonesia / Bank und Währungsmuseum
  • Mesjid Jami Angke Al-Anwar / Religiöser Ort
  • Candra Naya / Historische Wohnstädte
  • Sikh Gurdwara Mission / Religiöser Ort
  • Museum Satria Mandala (Armed Forces Museum) / Museum
  • Taman Prasasti Museum / Museum
  • Textile Museum (Museum Tekstil) / Museum
  • Istiqlal Mosque (Mesjid Istiqlal) / Religiöser Ort
  • Jakarta History Museum (Fatahillah Museum) / Museum
  • Immanuel Church (Gereja Immanuel) / Religiöser Ort
  • Black Portuguese Church (Gereja Sion)/ Religiöser Ort
  • Chinatown (Glodok) / Gebiet
  • Mesjid Jami Annawir/ Religiöser Ort
  • Jakarta Bay / Sehenswürdigkeit
  • Balai Sidang Jakarta Convention Center / Veranstaltungszentrum
  • Bogor / Naherholungsgebiet von Jakarta, liegt auf einem Plateau und hat ein kühleres Klima. War früher Sitz des niederländischen Gouverneur. Davon zeugt der Palast  Istana Bohor
  • Krakatau / Der wohl berühmteste Vulkan der Erde, der im 18 Jahundert mit einer riessigen Eruption zerbarste und jetzt durch Anak-Krakatau (Kind des Krakatau) wieder gebohren ist.

Hauptverkehrsmittel in Jakarta

Taxi, zu empfehlen ist da Blue Birth und Gamya. Alle Taxis besitzen Taxometer. Die Taxi ID und die ID des Fahrers sind kenntlich angebracht.

Bus Transjakarta Hocheinstiegs und Erdgasbetriebene, Klimatisierte Buse, die nur an dafür vorgesehene Haltestellen zu benutzen sind. In Stoßzeiten sind diese Busse sehr überfüllt!

Viele verschiedenen Minibus, fahren bestimmte Routen ab. Vorteil Ein und Ausstieg ist überall möglich. Nachteil nichtklimatisiert und in Hauptstoßzeiten meistens sehr überfüllt.

Banja, motorisierte 3 Räder, die überall verfügbar sind. Sie sind mitunter das schnellste Fortbewegungsmittel, da sie sich überall dazwischen quetschen. Nachteil, man ist den Abgassen der anderen Fahrzeuge ausgeliefert.

teileweise beiten auch Motoradfahrer ihre Dienste für kurze Fahrten an.

Zu Fuss unterwegs zu sein,  sollte man vermeiden, da wenn Fusswege wegevorhanden diese teilweise mit Löchern versehen sind die bis in die Kanalüsation reichen :-). Stolperfallen sind überall vorhanden also Augenauf! Des Weiteren ist der Verkehr so stark das ein überqueren einer Strasse riessigen birgt und mehrer Minuten dauern kann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.