Erster Verkehrsunfall in Indonesien

Über die Verkehrssituation in Indonesien habe ich ja schon des Öfteren berichtet. Eine eindeutige gesetzliche Regelung scheint es so gut wie gar nicht zu geben. Vorfahrt hat der, der mutiger ist weiter zufahren. Insbesondere Moped und kleine Buse fahren wie sie wollen und spielen dabei nicht nur mit Ihrem Leben.

Unser Auto nach dem Unfall

Unser Auto nach dem Unfall

Nun hat es nach über einem Jahr auch bei mir einmal gekracht. Abgesehen von kleinen Kratzern, die meistens Mopeds verursachten als sie zu eng vorbeifuhren, war bisher noch nichts passiert. Diesmal hab ich einen Mopedfahrer voll erwischt. Ich war gerade auf den Weg meine Frau vom Bahnhof abzuholen und musste dafür rechtsabbiegen. Wenn man stehen bleibt lässt hier einen keiner vom Gegenverkehr durch. Mit Lichthupe kommen die meistens angeprescht und geben extra noch Gas. So gewöhnt man sich an, immer langsam weiter zu rollen, bis der Gegenverkehr wirklich nicht mehr vorbei kommt und anhalten muss. Als ich in der Mitte der zweispurigen Gegenspur war und auch den linksfahrenden LKW zum Anhalten gebracht hatte, fuhr ich langsam weiter und hatte es fast geschafft, als links sich ein Mopedfahrer zwischen einen parkenden LKW und den haltenden LKW durch gerast kam und ich diesen voll erwischte. Was üblich war der Schrothaufen hatte kein Licht an und der Fahrer war ohne Helm unterwegs.


Ich erwischte ihn genau frontal an der Seite bei vielleicht 5-10 Km/h. Er wird so 50 -70 drauf gehabt haben und  dementsprechend war auch sein Abflug.  Zum Glück ist Ihm nichts weiter passiert. Er humpelte zwar aber sonst war alles OK. Bei uns am Auto gab es ein Loch in der Stoßstange und mehrere Gratzer, auch auf der Motorhaube.

Das Problem in Indonesien ist sobald ein Unfall passiert ist bildet sich eine Traube von Menschen. Und jeder will einreden. Man wird dann gern aufgefordert Money zu bezahlen. Ich bin bisher immer gut geraten meine Brieftasche da zu lassen wo sie ist auch bei Polizeikontrollen. Desweiteren war ich mir keiner Schuld bewusst. Immerhin haben drei Fahrzeuge gehalten und der Mopedfahrer ist ohne die Geschwindigkeit zu drosseln durch eine enge Gasse ohne Licht einfach weitergefahren. Das die anderen Fahrzeug halten könnten, weil einer in die Nebenstraße abbiegt, darauf kommen die nicht, denn den Mopeds scheint die Straße zu gehören, so fahren die jedenfalls.

Ich rief meine Frau an die gerade mit dem Zug eingetroffen ist und sie kam die 300 m hoch zur Unfallstelle. Sie nahm sich den Unfallgegner beiseite und bot Ihm 100.000 Rp (ca. 8,29 €) an.  Die Geschichte wurde noch mit Handschlag besiegelt und wir fuhren weiter.

Haftpflichteversicherungspflicht gibt es nicht in Indonesien, hier versichert man nur sein eigenes Fahrzeug gegen Schäden. Meine Frau klärte das mit unserer Versicherung ab. 200.000 Rp  (ca. 16,60 €) pro Schaden Selbstbeteiligung. So lassen wir nun unser Auto runderneuern von außen *lol*. Vorn, Hinten und die eine Seite wo mehrere kleine Kratzer zu sehen sind. Dafür bezahlen wir dann 600.000 Rp (ca. 49,75 €) und unser Auto wird dafür Neulackiert, bzw. ausgebessert. Eine Neue Stoßstange inkl. Lackierung gibt’s dann auch noch dazu.

Das Wichtigste ist, dass niemanden etwas ernstes passiert ist.

Nachteil:

Die Versicherung schreibt die Werkstatt vor. In unserer Hauswerkstatt bekomme ich mittlerweile einen Leihwagen gestellt, da ich mich jedes Mal nach Hause und abholen lassen habe. Ohne Auto ist man hier in BSD wirklich aufgeschmissen. Sarah muss für die Zeit vom Kindergarten wieder abgeholt und gebracht werden. Und vor allem man weiß nie wie lange die Werkstatt benötigt. In Indonesien kann man sich auf Terminzusagen nie verlassen. Deswegen steht unser Auto auch noch nicht in der Werkstatt. Am Mittwoch möchte ich mich darum auch mal kümmern und mir die Werkstatt die die Versicherung uns nennt erst einmal aufsuchen, damit diese auch erst einmal einen Kostenvoranschlag für die Versicherung erstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.