Wo ist die Zeit nur hin?

Sarah auf der ABschlussfeier des Kindergarten

Sarah auf der Abschlussfeier des Kindergarten

Vor ein paar Wochen ist unser kleines Baby 6 Jahre alt geworden. Gefeiert hatten wir vorige Woche Samstag in Hoka Hoka Bentos, einem japanischen Schnellrestauran was Ähnlichkeit mit McDonald hat, nur dass es ebenda da rationelle japanische Speisen gibt.

Gestern war die Abschlussfeier vom Kindergarten. Noch zwei Wochen, dann ist die Zeit vorbei. Obwohl man sagen muss, das Kindergartenleben ist hier kein Zuckerschlecken. Die Kinder bekommen Noten Hausaufgaben und ihnen wird, zwar spielerisch aber jedenfalls so viel wie möglich eingetrichtert.

Schon im Kindergarten ist größtenteils Englisch Pflicht, sodass die Kinder die erste Fremdsprache da schon lernen. Und nicht nur für eins oder zwei Stunden, nein, wenn dann wird Englisch generell gesprochen und Indonesisch nur in Ausnahmen. Mathe aufgaben mit drei Zahlen (Plus Minus) bis 100 sollte sitzen. Des Weiteren sollten Mathematische Textaufgaben gelöste werden können. Lesen und Schreiben sind weitere Voraussetzung für eine Einschulung. Weiterhin sollte die Uhr beherst werden.


Letztes Jahr hatte Sarah ihren einschulungstest mit 74 Punkten bestanden. Sie geht Ende Juli in eine Privatschule ganz bei uns in der Nähe.

Wenn man den Vergleich zu Deutschland sieht, lernen die Kinder das was in Deutschland in der ersten und zweiten Klasse. Der Kindergarten in Indonesien ist wochentäglich 3h. Sarah geht zurzeit von 7 Uhr bis 10:00 Uhr. Jedes Quartal wird dann mit der anderen Gruppe getauscht und dann ist von 10:00 – 13:00 Uhr der Kindergarten. Wir haben dann noch Mo, Di und Do eine Nachhilfe beauftragt, die jeweils für 1,5 h Aufgaben und Hausaufgaben löst. Sie hatte ab und zu Schwierigkeiten insbesondere, insbesondere beim Lesen und Schreiben. Dieses hat sich aber dank der Nachhilfe schnell gelegt, sodass auch Ihre Noten besser geworden sind.

Ich insbesondere bin gespannt wie es in einer Indonesischen Schule dann abläuft, aber das werden wir erst im August sehen.

14 Kommentare zu “Wo ist die Zeit nur hin?”
  1. Ich verfolge deinen blog schon länger und so bekommt man schon ein wenig Ahnung wie das Leben dort so aussieht.

  2. Danke für den Kommentar, hoffe doch das das eine oder andere Thema interesant für dich ist. Bei Fragen bin ich gern auch persönlich bereit diese per Email zu beantworten.

    Schöne Grüße aus Jakarta!

    Silvio

  3. klar, die Schulen, wenigstens die teuren bringen ihren Schüler viel bei.nur was nützt es-das Wissen wird kaum umgesetzt, wer nicht richtig schmiert, bekommt auch keine gut bezahlte Stellung, dh, deine Tochter kann max in einem Büro arbeiten, Versicherung usw, dh, wie Deine Frau einen 18h Tag bei geringer Bezahlung, besser man versucht eine Connektion aufzubauen, mit dem Ziel später davon zu profitieren !
    die Indonesier sind kein besonders aktives Volk, es reicht, wenn man genug zum Leben hat oder zB als Beamter oder Sponsor jemand hat, den man ausbeuten kann, die Holzindustrie geht in die Kniee, siehe Jepara und das Land wird von Ausländer ausgebeutet !

  4. vor allem muss man mal eins wissen-die Indonesier sind schon ein Völkchen-immer lächeln und bitte wasch mit den Pelz , aber mach mich nicht nass, man darf aber ein gewisse Grenze nicht überschreiten, sonst schlägt das Lächeln in Wut um und darum bin ich in Beurteilung irgendwelcher Sachen sehr vorsichtig, eine Verteilung auf Grund einseitiger Berichte, da muss man schon vorsichtig sein, und wenn man nun die Diskussion in D anschaut, und wir wollen ein kultivieres Volk sein, da kommen einem schon manche Bedenken, da kochen Emotionen hoch, die man nicht vermutet!

  5. PS jetzt hat unser BP Gauck ( Ex DDR) gesagt, Krieg ist garnicht schlimm und man müsste sich eben an ein paar gefallenen Soldaten gewöhnen, ein anderer BP ist wegen solcher Aussagen zurückgetreten, man sieht ein Pastor findet Krieg nicht sooooo schlimm! wenn das ein Moslem gesagt hätte-die Welt würde in Flammen stehen!

  6. unter vielen Gründen, warum ich mit meiner Familie wieder nach D bin, nach c 12 Jahren, war, dass ich für meine Kinder in Indonesien keine Zukunft sah, ohne Beziehungen, was hätten meine kinder für Zukunft gehabt-keine ! natürlich gibts in Indonesien gute Arbeit, aber die guten Posten sind von Indonesiern, der oberen Klasse, belegt !

  7. Da kann dir meine Frau und Ihre Geschwister was anderes erzählen… Meine Schwägerin ist z.B. Leitender Manager für ein weltweit Auftretenen großen Konzern und für ganz Asien zuständig. Mittlerweile Arbeitet und lebt sie in Singapur. Auch die beiden anderen Geschwister sind ohne Bestechungen was geworden…

    Es zählt die Ausbildung und auch das Können und Auftretten, und nicht der Geldbeutel des Vaters oder der Mutter!

  8. Indonesier können auch anders *lach* das sehe ich ab und zu an meiner Frau *frechgrins*

  9. Tja wir Ossis mache es ebend anders und besser – wo wir wieder einmal bei OST West Deutschland sind, aber egal…

    Wenn man einen Soldaten irgendwo mit einem Gewehr hinstellt, muss man damit rechnen, das dieser getötet oder verletzt wird! Ich ziehe den Hut vor allen deutschen Soldaten, die irgend wo Ihren Mann oder Ihre Frau stehen.

  10. Franz, Zeiten ändern sich, und glaube mir heute haben Kinder in Deutschland weniger Changen als ein Indonesisches Kind, was eine ordenliche Schulbildung erhält. Ordentlich kann man mit Privatschule gleichsetzen! Das was meine Tochter mit 6 Jahren kann, hätte sie in Deutschland nicht beigebracht bekommen, ganz zu schweigen von der Sprachvielfalt.

  11. Silvio, natürlcih musst du deine neue Heimat verteidigen, aber stellen wir mal gegenüber:

    allgemeine Schulplicht, ja in beiden Ländern
    Schulgeld-I-ja, D-nein
    studieren-I teuer-je höher desto teurer
    I -6Klassen-in D-10 Klassen
    in I ein Schultyp-in D 3-mit der Möglichkeit den Sprung von der Realschule ins Gymnasium zu machen, von den ganzen Förderprogrammen nicht zu reden-H4 Empfänger werden grosszügig unterstützt-jeder/ e hat ein Recht auf Ausbiildung usw usw, wer studieret kann mir Bafög unterstützt werden, Schulabgänger, die nicht sofort einen Ausbidungsplatz bekommen, werden in Förderkurs untergebracht usw
    und das Lernprogramm- es reicht in D, wenn die Eltern ein bischen, mitmachen, was ja auch in I üblcih ist, dass das Kind ein gute Ausbildung bekommt!
    das ander Thema Privatschulen, jede SChule in I ist praktisch privat, wer keine Schuldgeld oder die Schukuniform nicht bezahlen kann-bleibt draussen, eine Unterstützng oder Lernprogramme gibts nicht, du hast eben Glück, das ihr euch eine teure hoch wertige Schule leisten könnt, aber von den 250.000.000 Indonesier können das vielleicht max 10.000.000, wenn überhaupt, bis deine Tochter fertig ist ev mit Studium hab ihr c 200.000.000 inverstiert !

  12. Beim Schulgeld muss du aber mit berechnen, dass in Deutschland auf jeden Scheiß eine schweine Steuer bezahlt werden muss! Algemein Staatliche Schulen sind auch in Indonesien Kostenfrei, auch wenn man die bedürftigkeit nachweisen muss.

    In I wechselt man nach 6 Jahren in die nächste Stufe wie in Amerika die Highscool. Dieses gibts auch in D, Real udn Hauptschule!!!

    H4 Empfänger werden großzügig unterstützt. Dafür bezahlen auch Deutsche genügend Steuern!

    Was bringen Förderkurse, einen Job eine Zukunft, frag mal die Jugendlichen die in solchen Massnahmen stecken… Wenn ich das schon Höre Berufvorbereitungsjahr!!!! Die Vereine die das veranstallten kassiern pro Teilnehmer massen Kohle und die Jugendlichen gammeln mehr als wie sie was lernen.

    Das selbe gilt für Umschulungen. Ich war eine Zeit als Dozent im bereich Medien und Design tätig. Ich kenn die Zahlen, die das Arbeitsamt pro Teilnehmer da zahlt. Die Teilnehmer sind dann für 2 Jahre aus der Statistik verschwunden und schon gibt es weniger Arbeitslose. Das die nach zwei Jahren wieder zum Arbeitsamt rennen müssen, da der Markt mit der Berufsweiterbildung total überschwemt wurde ist ja ne andere Sache. die nächsten stehen ja schon bereit die selbe Ausbildung zu übernehmen! Die Ausbildung nannte sich damals Telemedizinischer Assistent, zu deutsch Sprechstundenhilfe, die auch weis wie man einmal eine Webseite bearbeiten kann. Ich in meinen 1 1/2 Jahren hatte 60 Teilnehmer in drei Klassen betreut und nun frag dich einmal wieviel Ärzte es in meiner Stadt gibt, die dann so eine Sprechstundenhilfe benötigen?!?

  13. lieber Silvio, ich würde sagen typisch deutsch, wenn ich deine Kommentare lese, erst mal ist D ein Sozialstaat, dh, alle geniessen diesselben Rechte, freie Schule-Gesundheitfürsorge-Rente usw, klar zahlen wir Steuern, und was glaubst Du, wie West den Aufbau Ost geschafft hat, mit Spenden, das Alu Monopolygeld der DDR konnte man doch bloss einschmelzen und die berühmten DDR Beiträge hatten nicht mal für 1km BAB gereicht, wenn D kein Sozialstaat wäre, wer glaubts du hätte 2.500.000 Ostrentner bezahlen können, sogar Frau Hohnecker kassiert gute Rente erst mal aus Westrentenerkasse , Du kennts eben keine Zahlen, sorry, du erzählst soviel Unsinn hier, dann sag mir doch, wer kann der in I Steuern bezahlen? von 250.000.000 vielleicht 10.000.000 ( wobei mal intressant wäre, was deine Frau Steuern bezahlt?)und klar wer bedürftig ist, geh doch mal auf ein Amt und schau was ein Bedürftiger bekommt, klar kann jeder in die Klinik gehen, nur er wird halt nicht behandelt, weil die Kommunen die Rechnungen der RS nicht bezahlen und die RS auf den Rechnungen sitzen bleiben !
    aber der grösste Schlager ist natürlich, aber das ist bei jedem Deutschen so, dass er den Asiaten erst mal deutsche Disziplin und deutsche Ordnung beibrigen muss und da ist ein Mädchen vom Land etwas ungebildet ein gute Objekt, ich lach mich tot, warst du schon mal in einen Suss Schule? ich schon, da nimmt man den Mädchen für einen 6 Wochen Kurs , (wenn das so nennen will, in deutschen Kitsa lernen dei KInder mehr)c 2.000.000 ab und schickt sie mit einem Diplom und blauer Uniform los, natürlcih kann das Mädchen null, keine Praxis und woher soll sies denn wissen und klar sind sie organisiert, WO? naja, also, tut mir leid gerade so mit den Schulen, in D gibts 5 Jahre Grundschule-dann wechseln die SchülerInnen Hauptsachule-Realschule-Gymnasium, bis zur 10 oder 13.GYm mit Abitur, also so einfach ist das nun nicht, wie du das darstellst, aber verständlich, du wärst der erste Auswanderer, der seine neue Heimat kritisiert ( bis auf die paar blöden Beamten oder Polizisten) und an Deutschland etwas Positives findet, GRuss

  14. http://www.focus.de/politik/ausland/spitzenreiter-im-westen-deutschland-beherbergt-ueber-500-000-fluechtlinge_aid_768661.html

    wir Deutschen, besonders im Westen könnten leben wie die Maden im Speck, aber die kollossalen Lasten, die man uns in den letzten 30Jahren, in Folge des ZUsammenbruchs des Osten, aufgebürdet hat und der verfehlten Politik von Frau Merkel forderten immer höhere Abgaben und Steuern der arbeiteden Bevölkerung-darum auch Steuern auf jeden piepiefax !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.