Inflation zieht in Indonesien erneut an

Insbesondere bei Carrefour hat man in den letzten Wochen einen Preisanstieg bemerkt. Ich habe da immer meinen eigenen Warenkorb, wo ich Preise vergleiche. Komisch ist das man dann wieder, das woanders diese Artikel unter dem Durchschnitt angeboten wird.

So kommt  die deutsche Schnäppchenjäger Mentalität nun auch nach Indonesien. Man kauft eben nur das was billig ist und geht dann eben zum nächsten Laden. Inwieweit Indonesier überhaupt Preise vergleichen weiß ich nicht, ich gehe mal davon aus, dass die Preise da eher nebensächlich sind. Dadurch fehlt natürlich auch ein gewisser Konkurrenzdruck. Die Indonesier schauen dann wohl eher auf die Parkplatzkosten und fahren dahin wo Parken Gratis ist. Das sie dann 20% mehr bezahlen als ein paar hundert Meter weiter wo Sie für die Stunde 2.000 Rp (ca. 0,17 €) bezahlen, darauf achten Sie nicht.

Warten wir einmal ab wie die Wirtschaftsweisen auf den Inflationsdruck bei Ihrer nächsten Sitzung reagieren!

13 Kommentare zu “Inflation zieht in Indonesien erneut an”
  1. naja, Carrefour ist ein Schweizer Unternehmen, die Indonesier wollten den Laden mal übernehmen, die Geschäfte sind eben sauber und haben ein gutes Sortiment, man muss halt mit Bedacht einkaufen, ein Stück Käse kann schnell mal 10€ kosten, natürlich ist die Geschäftslandschaft in I eine andere geworden, früher liefen schon mal Kakerlacken im Gemüse rum, da ist bei den neuen Läden eben nicht mehr der Fall, aber billig, die Grundnahrungsmittel kann man in den einheimschen Märkten einkaufen-Gemüse-Salate-Kartoffeln-Fisch usw, zudem kann man sich gleich fertiges Essen im Plastikbeutel mit nehmen, morgens gingen wir auf die Strasse, das sassen dann Frauen mit dem selben Zeug , halt billiger, über die Sauberkeit braucht man sich keine Gedanken machen, wird ja eh alles gekocht, Sonntag wurde nicht gekocht, da gabs eine Warung mit Bubur.Hähnchen-Balla, balla , Fisch, hat man für c 4€ das Essen für die ganze Mannschaft geholt, also, natürlich zieht in In die westliche Kaufkultur ein, sag ich mal, aber das kostet eben seinen Preis, auch in D kann man Peisunterschiede bemerken, man muss halt nur ein bischen schaun, ausserdem werden wir in D mit Angebots-Prospekten überschwemmt, leider muss man aber feststellen, dass eben mit dem westliche Kultur, sag ich mal, auch die westliche Preispolitik eingezogen ist und so kostet ein Stück Fleisch locker 100.000 , bei Real zahlt ich für die gleiche Qualität 7 € !

  2. Carrefour ist ein Schweizer Unternehmen?????
    Da werden aber die Franzosen keine Freude mit dir haben, Hr. Franz …

  3. Genau das habe ich auch gleich gedacht wo ich den Kommatar gestern überflogen habe *lol* aber die Grand Nation wird schon bei Franz ein Auge zudrücken

  4. Danke, ja, wenn man älter wird, seufz, ich habs mit HERO verwechselt, hoffentlich lieg ich da richtig, deinen Bericht -Kurzurlaub Bandung hab ich lustig gefunden, in der Nähe von Bandung war ich für die PLN in Aktion, das mit den diebischen Leuten ist nicht ohne, wir zogen für eine 550KV Leitung Strippen, 2 Tage später waren die weg, abgeschnitten usw usw, ein absolut lustiges Völkchen !

  5. obwohl man relativ wenig FRanzosen in Indonesien trifft, wir hatten mal im Ciputra einen französischen Manager , der Mann war top, da lief der Laden, als der weg war und zum Schluss ein indonesischer Manager dran war, der als erstes den Salamiverkauf ( Rind) einstellte und mehr am weiblichen Personal intressiert war, gings abwärts!

  6. Na bei uns steht schon der nächste Bandung besuch auf dem Plan diesmal aber in einem anderen Hotel, das Angebot müssen wir einfach mal testen! 125.000 Rp pro Raum / mit drei Leuten / die Nacht das wären 10,80 € inkl Frühstück! Bisher sind wir ja noch nie auf die Gusche gefallen, obwohl man aber auch abstriche machen sollte. Sind eben keine 5 STerne Behausungen! Aber wer mal Preisgünstig Tegesreisen sucht der kann sich gern an uns wenden! @all

  7. *lol* du Franz gestern stellte ich Fest das Indomarkt seine Produktpallette auf den Ramadan umgestellt hat. Das heist es gibt kein Bier mehr *lach* Damit werd ich wohl die Flaschen wieder bei Carefour holen müssen

  8. ja, toll, ich denk noch dran, was das für ein trauriges Sylvester das war c 2000 ? als der GOV von Jakarta den Ausschank von Alkohol verboten hat, naja, wie gesagt, manchmal ist alles so seltsam !
    GRuss

  9. oder an mich, die Gegend kennt gut ua aber gerade in der Fastenzeit erlebt man so Dinger, um 4UHr morgens ist schon Radau ( in den indo Unterkünften) da wird schnell die Platte geräumt, als OA kommt man dann gegen 7Uhr zum Frühstück und findet nur noch Reste, selbst in den besten Hotel am Platz,Telur? Habis ? in den Wärmern ist noch ein Rest Bubur usw, da ich bekannt war, hab ich schon ne Lippe riskieren können und dann war auch 10 min Telur mata sapi auf den Tisch usw, abends, ne Bier ham wer nicht ist alle; ich hab mal ein bischen randaliert und dann standen pro Nase 4 Bier auf dem Tisch, da der Speisesaal gleicheitig an 10 Uhr Disco war, sahs am Morgen auch danach aus, die Tische schmutzig, Zigarettenasche, Brandlöcher, als mich einmal die helle Wut packte, hab ich das Tischtuch zusammengefaltet und auf den Parkplatz geschmissen, das kam gut an, also, wenn man über 35 Jahre umhergezogen ist und die meiste Zeit in Hotels, Gästehäusern usw geschlafen hat, hat man viel erlebt, aber Indonesien stellt in dieser Hinsicht alles in den Schatten, leider, gerade in den grossen Städten werden die einheimischen Unterkünfte durch Hotelketten verdrängt, deren Zimmer ziemlich klein sind, da ist nicht mehr drin, dass man zu siebt_ Papa-Mama-3 Kinder-2 Suss schlafen kann,-da sah es immer aus, wie bei die Zigeuner, aber heute wollen die ja gleich extra schon für Kinder, und vor allem, man brachte teilweise sein Bettzeug selber mit, die Kinder ihre Kissen usw, war immer lustig!!

  10. auch in D merkt man die schleichende Infaltion, vor allem ist wichtig, auf die Packungsgrösse zuachten, ists nun eine 80 oder 100gramm Packung, daher immer den abgegebenen 100gr/ oder ein kilopreis im Augen behalten, schnell bekommt ein Produkte eine neue Verpackung, schon geht der Preis nach oben, Äpfel, in der 2kg Tüte haben zb von 2,29 auf 2.79 zugelegt, Sonderangebote im Auge zu behalten , ist kein Geiz sondern einfach notwendig, Punica 1,5l 1,59 kauft man nicht, man wartet bis der Sonderpreis von 0,99 in Kraft ist, besonders teure Säfte sind zB die Happy Days, die haben extrem zugelegt-gestrichen usw, also, schon durch den € wurden die Preise massiv aufgestockt, man muss einfach die € Preise x2 nehmen, dann kann man vergleichen, was wieviel teurer geworden ist, selbst, wenn man eine jährlich Inflationsrate von 2-3% annehmen würde!

  11. was das Parken betrifft, müssen in Jakarta andere Gesetze herrschen, wie im übrigen Land, bei uns war parken nie gratis, selbst am Strassenrand parken war kostenpflichtig, wobei auch hier die Inflation zuschlägt, die Zeiten, wo man für 200 Rupia parken konnte, sind wohl schon lange vorbei, heute ist man bei c 3.000, soviel kostet dann auch ungefähr am Strassenrand eine Portion soto ayam !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.