Ebola-Virus in Orang-Utans gefunden

Forscher des Avian Influenza-Zoonose Airlangga Universität Research Center in Surabaya, bestätigten, dass aus Proben die zwischen Dezember 2005 bis Dezember 2006 von 353 gesunden Orang-Utans genommen wurde bei 65 von Ihnen der gefährliche Ebola-Virus festgestellt wurde.

Ebola Virus

Ebola Virus

Die proben konnten erst jetzt analysiert werden, da bisher die notwendigen Mittel fehlten. 60 der 65 Ebola Proben weisen eine Ähnlichkeit zu den in Zaire, Afrika gefundenen Ebola-Virus auf. 5 Proben hingegen wiesen Ähnlichkeiten mit einem Asiatischen Ebola-Virusstamm auf.

Die verseuchten Proben wurden in Kalimantan genommen. Die Forscher warnen nun die indonesischen Behörden diesen Fund ernst zu nehmen, da Ebola bei Menschen Tödlich wirkt und eine Epidemie verursachen kann.


Die Forscher vermuten, dass die Orang-Utans durch Wildschweine infiziert wurden und nehmen nun verstärkt Proben von diesen. Ob sich der Verdacht darauf bestärkt, dass im Islam das Schwein als Unrein gilt bleib bei der Presseerklärung offen.

In diesem Jahr starben 16 Menschen in Kongo an dem Ebola-Virus. Bisher vermuten die Wissenschaftler weltweit, dass die Übertragung auf den Menschen nur von Affen herrühren kann.

Besondere Warnungen für Kalimantan wurden bisher nicht unternommen bzw. Bekannt gegeben.

Weitere Infos zu diesem Thema:

One comment to “Ebola-Virus in Orang-Utans gefunden”
  1. mein Gott, welcher Aufreger.in D sterben jedes Jahr 20.000 Menschen an der Grippe, man muss nur die Leute erschrecken, im Fall der Schweinegrippe wurden in unserer Schule von 19 Lehrkräften schlagartig 11 krank, die Schule stand kurz vor der Schliessung, also einfach mal den Ball flach halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.