„Premium“ Freier Tag gestrichen

Am Sonntag wollte die Regierung einen Tag einführen, an dem an Tankstellen kein subventionierter Kraftstoff verkauft werden darf.

Pertamina Tankstelle - nur hier gibt es den subventionierten Benzin

Pertamina Tankstelle – nur hier gibt es den subventionierten Benzin

Der subventionierte Kraftstoff mit dem Namen „Premium“ kostet 4.500 Rp/l (ca. 0,36 €/l).Aufgrund der steigenden Nachfrage, durch den rapiden Zuwachs von Neuanmeldungen explodiert der Verbrauch!

Sehr wenige Tanken den besseren, aber auch teureren  Kraftstoff der auch angeboten wird und um die 9.600 Rp/l (ca. 0,77 €) kostet, also mehr als das doppelte.

Am 02.12.2012 kam die Idee auf in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr keinen subventionierten Sprit anzubieten.

Darauf kündigten sich schon mehrere Demonstrationen an.

Der zuständige Minister schob dieser Idee nun endgültig den Rigel vor und sagte die Aktion ab. Erstens würde diese Aktion keine merkliche Verbesserung des Verbrauches bringen, da die Autofahrer dann davor oder danach Tanken würden, weiterhin sind mit massiven Protesten, wie vor einem Jahr als, das Parlament entscheiden sollte ob  die Subventionen gänzlich wegfallen sollten.

In Indonesien ist der Benzinpreis am billigsten in ganz Asien. Dennoch tut sich die Regierung schwer die Subventionen abzuschaffen.

Warum die Regierung auch die komplette Subvention abschaffen möchte, und nicht den Preis über einen längeren Zeitraum anpassen will ist fraglich. Allein eine monatliche Anpassung um jeweils 100 Rp würde wohl Milliarden in das Staatsäckel bringen. Weiterhin würden die Bürger langsam an das Ende der Subventionen herangeführt werden!


Indonesien hat ein Problem

In Indonesien gibt es kaum ein ausgebautes und funktionierendes Nahverkehrssystem. Allein, dass Jakartas Flughafen der einzige internationale Flughafen der Welt ist, wo keine Schienenanbindung vorliegt, sagt ja schon einiges!

Ohne ein Nahverkehrssystem werden Millionen auf Ihr Auto oder Moped angewiesen sein. Der tägliche Verkehrskollaps zu den Stoßzeiten ist vorprogrammiert und wird sich auch nicht abstellen lassen.

Eine Anpassung des Benzinpreises an den Weltmarkt würde, zwar den Vorteilbringen, dass die Verkehrslage sich beruhigen würde, da sich viele den doppelten Benzinpreis nicht mehr leisten könnten, würde aber gleichzeitig, dazu führen, das Pendler nicht mehr zur Arbeit kämen, da das verfügbare Nahverkehrssystem gänzlich zusammenbricht.

Weiterhin würden die Zahlen der Neuanmeldungen von Autos und Mopeds sinken, was dann aber auch wieder zur Verringerung von Steuereinnahmen führt.

Welche Lösung sehe ich

Eine Anpassung bzw. Wegfall der Subventionen sehe ich als unausweichlich.

Von meiner Seite wäre eine Anhebung des Preises um 100 Rp im Monat für alle verträglich. Die Mehreinnahmen die dann aber erfolgen müssten unbedingt in den Ausbau des Nahverkehrssystem gesteckt werden. Dann glaube ich wäre der Weg frei, dass erstens Metropolen wie Jakarta endlich wieder  aufatmen könnten, indem das Verkehrsproblem gelöst wird und zweitens wäre dann diese Städte auch von Touristen attraktiver. Welcher Tourist steckt gern stundenlang im Stau?

Weitere Informationen zu diesem Thema:

4 comments on “„Premium“ Freier Tag gestrichen
  1. wie sich klein Fritzchen die Welt vorstellt- der Ausbau eines ÖPNV kostet in D schon Milliarden-wo zB Jakarta das Geld und auch den Platz für einen ÖPNV Verkehr hernehmen soll-dürfte Silvios Geheimnis bleiben !

  2. und wenn man sieht wie in Berlin der ÖPNV von einer Horde desintressierter Beamten gemanagt wird-darf man garnicht daran denken -welches Chaos in Jakarta entstehen würde !

  3. leider, lieber Silvio, ist bei dir absolut nix los und ich finds schade, dass weder von dir noch von den Mitlesern was kommz-naja.das ist bei allen Indonesienforen bis jetzt so gewesen-eine Totgeburt-lass es dir gut gehen und Gruss nach Jakarta ! wir fliegen am 09.12. aber da von dir nix kommt-was ich schade finde-habe ich die Weiterreise jetzt neu geplant!

  4. Abbau der Benzin Subventionen und schon fallen Millionen von USD jeden Monat an Franz! Vernüpftige Verkehrsüberwachung mit Bussgeldern Indonesien wäre eines der reichsten Länder der Erde, auch wenn man für ein Vergehen nur 50.000 Rp bezahlen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.