Indonesien ist nicht bereit sich Kulturell zu öffnen

Dieses Jahr findet in Indonesien die Miss World Wahl statt. Die Vorentscheidungen wurden bereits in Bali unter Auflagen durchgeführt.

Das Finale sollte nun, am 28 September, in Jakarta stattfinden. In den letzten Wochen demonstrierten Muslimische Hardliner gegen diese Veranstaltung, die in Ihren Augen Frauen mißwürdigt.

Der Veranstalter versuchte mit den Demonstranten zu reden ohne Erfolg! Der Veranstalter verlegte darauf hin das Finale kurzerhand nach Bali, wo sich die Finalisten sowieso schon aufhielten, da dort die Vorentscheide ausgetragen werden.

Erst letztes Jahr sagte Lady Gaga ein Konzert in Jakarta ab, da Muslimische Hardliner mit Terroristischen Anschlägen auf das Konzert  und mit Randalen in Jakarta gedroht hatten.


Es ist traurig, dass ein paar Hundert Muslimische Hardliner das wunderschöne Land Indonesien so in das Negative rücken. Die meisten muslimischen Indonesier, insbesondere in Jakarta, leben Weltoffen. In Jakarta sieht man weniger Burka, als wenn man in Berlin durch die Straßen geht.

Schade, das sich Indonesien von so einer Seite zeigt. Ich würde verstehen, wenn Veranstalter Indonesien bei diesen Problemen, die hier auf sie warten meiden.

Seit Freitag ist auch die Webseite der radikalen  FPI in Indonesien nicht mehr erreichbar, ob dieses ein Hackerangriff aus Rache an die Verlegung der Austragung des Finales der Miss World Wahl ist fraglich.

26 comments on “Indonesien ist nicht bereit sich Kulturell zu öffnen
  1. wer solche Fleischbeschau, wie die Wahl der Miss World, als Kultur bezeichnet, stellt an die Kultur nur ganz geringe Anfoderungen, und was die Gaga betrifft, wer sich mit Nacktaufnahmen ins Gespräch bringen will, kann einem leidtun, bekannterweise sind zB Modeschauen mit Minderjährigen besonders bei Pädophilen sehr beliebt, man hat dies ziemlich unterbunden, Modeschauen wo halbnackte , spindeldürre Mädchen mit leerem Blich über den Laufsteg hatschen sind in Indonesien sehr beliebt, ich konnte davon ausgehen, dass sich die roomboys diese Sendungen mit Begeisterung reinzogen, man kam abends heim wollte DW sehen und was sah man , fashion weeks ! vielleicht sollten sich die Indonesier die Klump anschaffen, das wär dann nämlcih der absolute Kulturtiefpunkt, aber klar, Kultur ist in I eh ein rares Gut und einfach den kulturellen Geschmack des einfachen Volkes, dem des deutschen Publikums anpassen-wie sang Hildegard Knef: von nun an gings bergab!

  2. ANm, ich musste letzthin lachen, anlässlich eines Elternabends meines Sohnes, immerhin 9.Klasse Gym, da wollte die Lehrerin was von Allgemeinbildung erzählen, ich hab erst mal laut gelacht, da hat man das Thema auf die nächste Sitzung verschoben, was man heute Kultur nennt, ist eher ein Stück aus der Mülltonne-kein Film , kein Buch kommt ohne Arschloch-ficken und andere Wörter aus, mein Sohn weis wenigstens nach 3 Jahren Latein an Hand von Asterix, wo Rom liegt und es einen Cäsar gegeben hat-deutsche Volkslieder oder Gedichte -Null, also , man sollte man dem Begriff KULTUR schon etwas behutsamer umgehen

  3. Also das ist so heuchlerei. Indonesien lieben Schoenheitswettbewerbe. Jedes Wochende ist in jeder Kampung mall ein Wettberwerb.

  4. naja, leider äffen die Asiaten alles amerikanische nach, sag ich mal, leider bleibt die wenige inländische Kultur auf der Strecke, Asiaten essen mit der Hand, warum?, weil sie von haus aus wesentlich reinlicher sind, wie wir, die Deutschen zum Beispiel, in den alten Restos gabs überall Waschbecken, wo man sich vor dem Essen die Hände waschen konnte, besonders die Gabel, die man im Westen benutzte war unbekannt, im Westen hat man sie gebraucht, wegen der schmutzigen Hände, sag ich mal, wenn jemand aus dem WEsten meint-die Asiaten bräuchten die westliche Kultur, dann tun mir beide leid-der Westler und die Asiate !
    und Mario, zeigt mir einfach einen Schönheitswettbewerb in Indonesien, wo halbnackte Frau rumlaufen, vielleicht nachts in einer der modernen westlichen Discos!?

  5. ein bischen Geschichte: die Römer hatten bereits Badehäuser, selbst für den einfachen Soldaten wars selbstverständlich da hin zu gehen, es gabs Klos mit Wasserspülung, im Mittelalter im nördlichen Europa wurden die Nachttöpfe auf die Strasse geleert.in Versailes , wer kennt es nicht, gabs keine Toiletten, man schiess in eine Ecke, Diener waren unterwegs, um die Haufen wegzuputzen, waschen war in ganz Europa unbekannt, man hatte Perücken, aus denen Läuse ins Essen fiel und man puderte sich, also-eine Bekannte hier beschwerte sich, dass sich die asiatische Schwiegertochter 2x am Tag duschen würde, also ihr, der Bekannten genüge es doch sich einmal in der Woche zu duschen und morgens mit dem Waschlappen das Gesicht ind den Oberkörper zu reinigen !

  6. Also du willst mir echt erzaehlen das die reinlicher sind, laecherlich. Warst du jemals auf einer echten Indonesichen toilette oder Bad? Ekelhaft und schmeissen ihren muell uerberall hin. Ich war in Afrika auch schon in eingen Laendern auch in Asien. Aber nirgends ist es ekelhaft und verschmutzt wie hier.

    Also die Kampung Schoenheitswettbewerbe sind natuerlich nicht mit Bikini, aber der auf Bali ist doch auch ohne Bikini also was ist der ihr Problem? Und vergess nicht das nur FPI die radikalen Idioten nen Aufstand machen, die normalen Indonesier befuerworten das Event, da es eine gute Gelegenheit gewesen waehre um Indonesien zu promoten als offenes und modernes Land.

    Manchmal denke ich echt Franz, egal was Silvio schreibt du nimmst einfach nur die gegenteilige Meinung.

  7. @ Mario, deswegen ist meine Antworten auf Kommentare auch eher dürftig 😉

    Die Webseite der FPI ist immer noch nicht erreichbar, haben die sich aufgelösst oder hat der Wangenkuss den einer der FPI von einer Missteilnehmerin erhalten hat zur Auflösung dieses terroristischen Verein geführt? Wenn man dadurch alle radikalen Muslime bekehren kann, na dann immer zu, Lasst die Missen los *bg*

  8. na also, man wird doch noch eine Diskussion zusammenbringen, also, lieber Silvio, deine Kommentare sind eher aus dem Grund dürftig, weil du nix passendes entgegenzusetzen hast, Eure Kommentare sind eben solche, wie man von allen, speziell Deutschen in Indonesien hört, manchmal wunder ich mich, warum überhaupt Deutsche in I leben, und ach Gott die radikalen Moslems, man stelle sich vor indonesische Moslems kämen nach D und wollten die Christen bekehren, nicht mal aufgeklärte Christen kommen mit den Moslems in D und Europa zurecht, Schweiz verbieten Minarette, Kopftuchstreit ging bis zum obersten Gericht, gerade wieder hat eine Verkaufskette eine Verkäuferin entlassen, weil die mit Haarschleier ? ins Geschäft kam, allerdings gibts da ne saftige Geldstrafen und glaubt nur nicht, dass es in D keine fanatischen Christen gibt, die am liebsten die Uhren zurückdrehen würden, Deutschland zahlt, nur mal von den Kosten zu sprechen, jährlcih 500.000.000€ Entschädigung an die Kirchen, sämtliche Gehälter der Kirchenfürsten vom kleinen Pfarrer bis zum Kardinal werden aus Steuermitteln bezahlt-dazu kommt die Kirchensteuer-allerdings bin ich vor c 35 Jahren ausgetreten und habe c 30-40.000 DM ( im alten Geld gerechnet ) gespart und was die Sauberkeit angeht, es dreht sich hier um persönliche Hygiene, dass Indonesien vermüllt ist, ist schon klar, aber schaun wir uns mal D an, gäb es nicht die Reinigungskolonenen sähs bei uns genausos aus, unsere Universitätplätze sind vermüllt, die Leitung läuft Sturm, man sperrt ab , aber was nützt? Nix, alle Parks sind Müllhalden-nach jedem Konzert liegt Tonnenweise Müll herum, ne ne, mein Lieben-unsere Gemiende geben schweres Geld aus, damit man nicht, wie im Mittelalter, nur noch mit Gummistiefel durch die Strassen laufen muss, es ist auch bin anderen Ländern Usus, den Müll auf die Strassen zu werfen oder einfach über die Hausmauer und Indonesien ist kein offenes, modernes Land, das ist Deutschland nicht udn auch nicht die USA, ein Land ist die Summe seiner Einwohner und was Ausländer gerne hätten, intressiert Indonesier nicht , womit sie recht haben, denn auch die Menschen in D stemmen sich gegen andere Kulturen-siehe Kopftuch !
    also, lassts langsam angehen und Silvio, du brauchst keinen Kommentar schreiben, der eh nur inhaltslos ist !
    Bis nächste Woche-ich bin mal unterwegs, naja, ich könnts sicher verschmerzen!

  9. Dein Kommentar oben ist nur Muell, du weist halt alles besser.

    Das ist erziehungssache, mein Vater hat mich erzogen den Muell in den Muelleimer zu schmeissen und nicht auf der Strassse wegzuschmeissen. Das sind basics.

    Und du sprichst von Religionsfreiheit in Deutschland, ich glaube die Moslems koennen sich da nicht beschweren. Versuch hier mal in die Kriche in Bogor zu gehen die ist sogar geschlossen nach dem das obereste Gericht dier Eroeffnung angeordnet hat. In Bekasi demolieren sie jede Woche die Kirche mit Steinen, also ich glaub nicht das das in Deutschland passiert.

    Ich seh schon, wir deutschen soltten alle nach Indonesien kommen und von den Indonesieren folgendes lernen. Liberalismus, Toleranz, Umweltschutz, Compliance, Weltoffenheit, Verkehrsregeln, Recycling, Religionsfreiheit.

  10. man sieht einfach, dass du irgendwo nicht ganz durchblickts, aus meinen persönlichen Erfahrungen kann ich nur sagen, die Christen in Indonesien kennen schon mal Brüderlichkeit usw überhaupt nicht, gegenüber von uns wohnte eine christliche Familie, er war noch Vorsteher oder sowas, ihre Haushaltshilfe, ein Mädchen vom Lande, arbeitet 4 Monate ohne bezahlt zu werden, bis eines Tages die Eltern kamen und sie abholten, sie standen fast den ganzen Tag vor der verschlossenen Haustür dieses Christen und bekamen dann ein kleines Almosen, der sogenannte Christ hat sich nicht mal geschämt, unser Manager, der in D studiert hatte und bei Hochtief gearbeitet hat und ebenso seine Frau dto, waren wohl das korrupteste und ausbeuterischte Paar das ich in Indonesien erlebt habe, von deutscher Kultur, obwohl beide 10 Jahre in D gelebt und gearbeitet haben, aber jeden Sonntag in die Kirche, das Benehmen der christlichen Bevölkerung gegenüber ihren Mitmenschen ist unter aller Sau, ich hatte meinen Sohn in einem Christlcihen Kindergarten, ich wusste es damals nicht anders, die Schwestern, die den Kita leiteten, naja, in D würde man den Laden schliessen, als ich mich dann etwas besser auskannte, habe ich meinen Sohn in eine andere Schule ohne Konfession getan, erzählt mal nix von Liberalismus, den haben die Christen in I nicht erfunden und Toleranz ist für die ein Fremdwort, wenn man den Christen zugehört hat, wie die über ihre moslemischen Mitmenschen herzogen, aber hallo, aus dir, lieber Silvio spricht eben ein echter Herrenmensch-etwas intolerant, etwas überheblich, etwas besserwischeres, am deutschen Wesen soll die Welt genessen, dabei ist gerade mal 70 Jahre her, als wir Kulturmenschen ein anderes Volk ausrotten wollten, und vergess nicht, dass auch die Holländer ihre Massaker in Indonesien immer noch unterm Teppich halten!

  11. wieso, Indonesien ist doch weltoffen-ist natürlich klar, dass man für manigfaltige Probleme , die sich aus einem Mix von Staaten und Völkern ergeben, die gerade mal 70Jahre zusammengehören, ein bischen Nachsicht üben muss, selbst in D sind nach fast 25 Jahren Wiedervereinigung ( ich kann das Wort schon nicht mehr hören) die alten Verbrechen der SED und Kommunisten nicht aufgearbeitet, jede Tag kann man von Ost Korruption und ehe Stasimitarbeitern lesen, die jetzt in hohen Positionen sind, drum, nur ein bischen Geduld , Silvio

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/lego-ingenieure-schueler-aus-schwerte-bei-roboterolympiade-a-921901.html

  12. Nur das die Ostkorruption von Wessis durchgeführt werden. Franz richtig lesen und ehrlich ohne uns Ossis wäre die Bundesrepublik schon lange untergegangen!

  13. wunderbar, da bist halt ein echter Ossi, für meine Aussage -ich hätte die Mauer noch um einen Meter erhöht und dafür meinen Jahresurlaub geopfert, entging ich knapp einer Abmahnung-die konnte nicht ausgesprochen werden, weil meine Bemerkung in einer Pause war und nicht unter Arbeitszeit fiel, aber machen wir hier nicht in Politik, dass Elend haben wir nun einmal, aber dass du so eine schlechte Meinung von deiner neuen Heimat hast, ist verwunderlich,
    PS es kommen laufend Asylanten nach Deutschland, dummerweise wollen aber alle in den Westteil, keiner will in den Osten, komisch, oder?

  14. Franz das war nur meine Antwort auf dein stetiges Rumgejammer. Indonesien ist ja so schlecht und der Osten erst…

    Franz überleg erst einmal was 95% der 16 Millionen Bürger durchgemacht haben wo du dich dank der Amis, Engländer und Franzossen ein schönes Leben machen konnte. Ich will nicht sagen das es uns schelcht ging, dennoch hattet ihr Freiheiten von dennen wir träumten. Und noch was sei angemerkt wir haben den Umsturz friedlich geschaft und ganz ohne deine Hilfe, schau die mal die Geschichte 1957 an wo wart ihr denn da?????

  15. lieber Silvio, um die gings, um die Freiheiten, auch nach Mallorca in Urlaub fahren, hätte man sagen wir den DDR Bürgern jährlich 50.000 Urlaubsplätze auf Mallorca spendiert, wäre die Wiedervereingung noch weiter Zukunft, ich darf dir sagen, wären die grossen Geschenkfluten besonders zu Weihnachten nach Ost ( meine Frau packte vor Weihnachten c 20 Paketen, von Puddingpulver und Zutaten fürs Weihnachten) mein Kollege war imer erbost, da kam die Schwiegermutter jährlcih aus dem Osten, mit 2 leeren Koffern, dann klapperte die Frau die Verwandschaft ab, sie , die Frau , hatte detailierte Wünsche zB 300 Klammer für Autozierleisten, so wie jetzt die Bürger des Westen ausgeplündert werden, so wurde damals die Westverwandschaft vom Osten ausgeplündert, 1975 sagte mir, anlässlcih eine Besuchs in Plauen ein Mann, die DDR wäre längst pleite , wenn nix vom Westen käme, zudem 1983 Strauss der maroden DDR mit 1.000.000.000 DM, das dürften nach heutiger Kaufkraft c 20.000.000.000€uro sein, auf die Beine geholfen hat, wqas 1957 war keine Ahnung, du wirst es mir sicher noch sagen, aber was lammerts du, du hast doch deinem alten Vaerland den Rücken gekehrt und lebst wie die Made im Speck in Indonesien und musst nicht mal arbeiten!

  16. vor allem Silvio, solltest du nicht von was reden, von dem du keine Ahnung hast, in den Nachkriegsjahren sind auch in der US Zone deutsche Männer, Frauen, Kinder verhungert und erfroren, weils nix zu fressen und keine Kohl zum Heizen gab, also erzähl nicht, was du nicht selbst erlebt hast und nur aus Büchern oder vom Hörensagen kennst1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.