Unser Besuch bei Kidzania

kidzaniaAm Dienstag besuchten wir wieder einmal Kidzania, im Pacific Place in Jakarta. Grund dafür war einerseits das Feiertag war und zweitens die Cousine von Sarah aus Singapur zu Besuch war. Insgesamt waren wir mit 12 Kindern unterwegs.

Kindzania ist ein Spielparadise für Kinder, wo die Kids verschiedene Berufe ausüben und spielen können.

Vom Arzt bis zum Zeitungsverleger gibt es so gut wie jeden Berufszweig, den die Kinder da ausprobieren können. Jeder Arbeit dauert immer so 10-20 min. Hat man diesen Beruf ausgeübt erhält man Kidzania Dollar, die man dann wiederum bei Spiele oder Essen ausgeben kann.

Alles beginnt erst einmal bei der Bank, wo jedes Kind ein eigenes Konto erhält und eine EC-Karte. Mit der EC-Karte kann dann immer an Bank-Automaten in Kidzania Geld abgehoben werden.

sarah_Metro-tvSelbst für Erwachsene, die leider immer vor der Tür durch das Fenster zuschauen müssen sind da interessante Berufe vertreten. Wer wollte nicht einmal mit einem echten Flugsimulator fliegen oder ein Polizeiauto fahren ;-). Anzumerken ist das die Maschinen echt und funktionstüchtig sind und demnach tatsächlich was Produziert wird.

Die Kids können in einem richtigen Fernsehstudio Nachrichten verlesen, oder eine Radiosendung moderieren. Sie lernen wie Pizza, Nudeln, Kuchen und Waffeln hergestellt werden. Die hergestellten Produkte kann man dann kaufen und essen, was insbesondere die Eltern dann auch immer tun.

fensterputzerSelbst ein Gefängnis gibt es, wie auch Feuerwehr, Notarzt und Taxi Unternehmen. Wobei da immer auf Natürlichkeit Wert gelegt wird. Berufszweige wie Dispatcher, werden da genauso vergeben wie der Feuerwehrmann, der ein brennendes Hotel löscht.

Ich finde dieses Konzept sehr gelungen und leerreich. Nirgendswo lernen die Kinder mehr über Berufe als bei Kidzania!

6 comments to “Unser Besuch bei Kidzania”
  1. gestern einen neuen Pass beantragt-auf dem Konsulat war ruhig, wir waren gerade die Einzigen-18€ per EC und 10min, der neue Pass wird zugeschickt-es war wunderbar !

  2. Hallo, Silvio, hatte mir schon überlegt, ov ich dein Angebot annehme und selber Beiträge schreibe, aber ich denke, bis du die Beiträge gelesen, genehmigt und hier eingestellt hast, sind die alle Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.