15 jährige droht Gefängnis wegen Karten spielen


paragraph_01Manche Gesetze in Indonesien sind unergründlich! So ist Glücksspiel in Indonesien gesetzlich verboten. Gleichzeitig verdient der Staat durch Steuereinnahmen von Spielhöllen, wie Fun World eine Menge Geld.

Dieses Mal klagte ein Staatsanwalt aus der Stadt Semarang, gegen zwei 15 jährige Jungen, die ein Kartenspiel gespielt haben sollen, wo man Geld gewinnen kann.

Ob bei dem Spiel tatsächlich Geld geflossen ist, bleibt fraglich. Skat kann man auch mit und ohne Geld spielen.

In den Indonesischen Spielhöllen gibt es unteranderen auch Zufallsspielautomaten, wo der Automat, beim Gewinn zwar kein Geld ausspuckt, aber dennoch Tickets, die dann in Gewinne eingelöst werden können.

Der zuständige Staatsanwalt sagte, dass die Beweise ausreichen, die beiden Minderjährigen zu einer Gefängnisstrafe zu verurteilen.

Dieses zeigt wieder einmal wie unverhältnismäßig indonesische Gerichte vorgehen. Vor einem Jahr wurde ein 14 jähriger Minderjähriger, zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, da er angeblich einem Polizisten, seine Badeschlappen gestohlen haben soll. Die Bevölkerung reagierte auf Ihre Weise und schmiss tausende von Badeschlappen vor Polizeistellen.


Der Jugendliche wurde nach diesen Protesten auf freien Fuß gesetzt.

Ein anderer Fall, brachte die Wut der Bevölkerung in Wallung, als ein großes Krankenhaus in Jakarta, eine junge Mutter wegen Verleumdung anklagte. Die junge Mutter beschwerte sich in einer Email, an das Krankenhaus, über die falsche Behandlung ihres Kindes. Daraufhin klagte das Krankenhaus und bekam in erster Instanz Recht. Die junge Mutter wurde zu Schadenersatz verurteilt.

Daraufhin sammelten Bürger, den Betrag in kleinen Münzen und schüttete den Berg der Münzen vor das Krankenhaus. In zweiter Instanz wurde die junge Mutter dann freigesprochen, und das Krankenhaus verzichtete auf weiteren Rechtsstreit, um sein angekratztes Image nicht weiter zu belasten!

One comment to “15 jährige droht Gefängnis wegen Karten spielen”
  1. naja, solche Gerichte gibts überall-die krassesten Fälle gibts wohl in den USA, wo 5jährige in Handschellen von Polizisten aus Kindergärten abgeführt werden, eine junge 7 Jahre alt half seiner Schwester beim Pipi machen u dzog ihr die Hos runter, eine Nachbarin zeigte ihn bei der Polizei, wegen sexueller Handlungen an, die Eltern mussten mit dem Sohn ausser Landes fliehen, wiel dem Sohn Jugendgefängnis drohte-in alle Gesetzbüchern schlumern Gesetze, die zwar nihct angewendet werden, aber trotzdem excstieren-gut aber, wenn die Menschen reagieren-leider bei uns in D viel zuweinig-nach 2000 Jahren Erziehung durch Kirche und Staat sind wir hier, fast die idealen Untertanen !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.