Indonesien will Asienspiele 2019 ausrichten

220px-Asienspiele_2006_Logo.svgNach dem Rückzug von Vietnam, aus finanziellen Problemen, die Asienspiele 2019 in Hanoi durchführen zu lassen, brachte sich gestern Indonesien ins Gespräch.

Indonesien versucht in den letzten Jahren immer wieder Großsportereignisse, durch Bewerbungen zu ergattern. So bewarb sie sich unteranderem für die Ausrichtung der Fußball WM, was im Vorfeld schon von den Verantwortlichen lächelt abgelehnt wurde.

Auch jetzt kommen Zweifel, an der Durchführbarkeit einer so großen Veranstaltung mit 40 Sportarten und 10.000 Athleten. Die vorgeschlagene Austragungsstatt Surabaya, sei nicht in der Lage in fünf Jahren eine solche Großveranstaltung zu organisieren.


Das NOC von Indonesien gab weiter seine Bedenken bekannt, dass im Juni in Indonesien Präsidentschaftswahlen stattfinden, und die zuständige neue Regierung, nicht bereit ist die finanziellen Mittel die benötigt werden aufzubringen.

Es müssten Milliarden von US-Dollar, in die Infrastruktur und in neue Sportstätten investiert werden, für die zum Schluss, nach den Spielen kein Nutzungskonzept vorliege.

Klar würden bei solchen Ereignissen Gelder in die Marode Infrastruktur von Indonesien fließen, ab ob dieses die Kosten zum Schluss rechtfertigen würde ist fraglich.

3 Kommentare zu “Indonesien will Asienspiele 2019 ausrichten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.