Wiedereinmal eine Kehrtwende

In Indonesien gibt es immer wieder einmal “sehr komische” Gesetzgebungen, die früher oder später wieder abgeschafft werden.

26.01.2017 Wiedereinmal eine Kehrtwende

Dieses Mal zieht Indonesien das Exportverbot von Erzen zurück. Indonesien erhoffte sich Investitionen in der verarbeitenden Industrie. Die Investitionen blieben jedoch aus. Grundlage war hier die gänzlich fehlende Infrastruktur in den Gebieten.

Dass man Unternehmen nicht einfach zwingen kann, sollte Indonesien mittlerweile begriffen haben. Wir erinnern uns an den Vorstoß ausländische Filme mit einer Zusatzsteuer zu belasten, um die inländische Filmindustrie zu stärken. Dass ging gänzlich nach hinten los. Hollywood weigerte sich einfach Filme nach Indonesien zu liefern, die Kinos blieben leer und einige Kinos standen vor der Insolvenz. Erst hier lenkte Indonesien ein und schuf die Steuer einfach wieder ab.

Der Markt dürfte dank dieser Entscheidung von Indonesien sich freuen

Wiedereinmal eine Kehrtwende

Wiedereinmal eine Kehrtwende

Die weltweiten Importunternehmen kehrten Indonesien einfach den Rücken und suchten sich andere Lieferanten unter anderen in Malaysia. Dadurch sanken auch die dringend benötigten Steuereinnahmen für Indonesien.

Ein Ausstehender hätte diese Entwicklung für Indonesien voraussagen können. Dem Rohstoffmarkt wird die indonesische Entscheidung freuen. Insbesondere der Nickel, Bauxit und Kupferpreis wird sich wohl stabilisieren, da der Markt nun wieder in ausreichender Form bedient werden kann.

Probieren geht vor Studieren

Dieses scheint das Motto der indonesischen Regierung zu sein. Bei Indonesien scheint es aber ein weiteres Problem zu geben. Man will aus Fehlern einfach nicht lernen. Dieses ist eventuell auch dem zuschulden, weil in Indonesien die Entscheidungsgewalten so extrem verstreut sind. Klar wollen die zuständigen Stellen und Behördenmitarbeiter nur das Beste für Indonesien. Dennoch stellt sich mir persönlich die Frage, ob man in den meisten Fällen nicht einmal über den Tellerrand schaut. Simple Analysen und vorausschauende Kalkulationen werden einfach nicht berücksichtigt. Und so wird es immer wieder solche skurrilen Gesetzesentwürfe in Indonesien geben.

One comment to “Wiedereinmal eine Kehrtwende”
  1. bei dem ild handelt es sich sicher um die grasbergmine wo ein US KOnzern, Gold, Diamanten usw schürft, es dreht sich nicht nur um die Tatsache, dass hier Ausländer Milliarden scheffeln, sondern auch um eine gigantische UMWELTVERSCHMUTZUNG; zwar ist der Konzern der grösste Steuerzahler in Indonesien was aber wenig sagt, weil nicht weis, wie die Kosten nUtzung ist, Indonesien gehört zu den Ländern, die hemmungslos von ausländischen Konzernen ausgeplündert werden, dazu gehört bei Indo auch das Öl,Gas dass der Shell Konzern im Griff hat, würden all dies Konzerne eine angemeesene Enschädigung an die Landbesitzer zahlen damit meine ich nicht diejenigen, die man für ein paar Glasperlen übers Ohr haut, wären alle sozialen Probleme gelöst und die menschen Hätten kostenfrei
    Bildung und Gesundheitsfürsorge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.